Allgemein

Berries ’n Wine – ein Sommercocktail mit Roussillon-Süßweinen

Dieser Beitrag enthält Werbung für Weine aus der Roussillon-Region
und entstand in Zusammenarbeit mit dem Weinverband Roussillon (CIVR)

An einem lauen Sommerabend – und davon haben wir dieses Jahr ja ziemlich viele – Abends auf der Terasse sitzen und bei einem guten Cocktail oder Glas Wein den Tag Revue passieren lassen. Für mich gibt es im Moment nichts besseres! Denn mit einem kühlen Getränk in der Hand lassen sich die Temperaturen gleich viel besser ertragen und ein entspannter Abend wird eingeläutet.
Gerade bei sehr heißen Temperaturen oder nach sehr stressigen Tagen steht mir der Sinn oft nicht nach „starken“ Cocktails. Ich bin ein großer Fan Weincocktails á la „Hugo“ & Co, weil sie für mich einfach im Sommer viel angenehmer zu Trinken sind. Doch immer nur Sekt, Holunderblütensirup, Minze und Limette werden irgendwann langweilig. Deshalb habe ich mich diesen Sommer auf die Suche nach tollen Wein-Cocktails gemacht und euch meinen derzeitigen Favoriten auch mitgebracht.

Perfekt geeignet für angenehm süße Cocktail-Kreationen sind die Weine aus der Roussillon-Region. Kennt ihr sie? Roussillon ist vielleicht DAS Anbaugebiet schlechthin für Süßweine und das kommt nicht von ungefähr: Das Gebiet, das im Südosten Frankreichs liegt, ist mit seinem Klima einfach prädesteniert dafür, tolle Weine hervorzubringen. Mit ungefähr 2530 Sonnenstunden im Jahr (das sind immerhin 316 Tage im Jahr), einem trockenen Sommer und einem milden Herbst, ist die Lage wie gemacht für die trockenen Weine und natürlichen Süßweine, die hier aus 25 verschiedenen Rebsorten gemacht werden. Bedingt durch die unterschiedlichen Rebsorten und die vielfältigen Böden im Roussillon-Gebiet, hat jeder der Wein seinen ganz individuellen Charakter. Fun Fact: 80% der französischen Süßweine kommen aus dem Roussilon-Gebiet!

Die entscheidenden Rebsorten für die natürlichen Süßweine (Vins Doux Naturels) sind Grenaches, Macabeu, Malvoisie du Roussillon und Muscats.
Mit Ausnahme des Muscat de Rivesaltes und gewisser weisser, rosés, roter VDN (Rimage, Grenat), die jung getrunken werden, werden die Vins Doux Naturels „Amdrés“ und „Tuilés“ unter „Luftkontakt“ im Holz oder in Tanks von 30 Monaten bis zu mehr als 20 Jahren ausgebaut. So entstehen die reichhaltigen und stabilen Weine mit ihrem einzigartigen, intensiven Geschmack, die im Kühlschrank auch angebrochen oft über mehrere Wochen gelagert werden können.
Die Weine passen perfekt z.B. zu süßen und salzigen Gerichten, Trockenfrüchten, Tapas und Melonen, aber auch zu Früchten.

Mehr Informationen findet ihr außerdem auf der Seite der Roussillon-Weine.

Ein frischer Muscat de Rivesaltes ist der Partner in Crime für meine Cocktailkreation. Er ist – wie alle Roussillon-Süßweine – nicht aufdringlich süß und mit seinen schönen Honig-Noten und seinem fruchtigen Geschmack ist er einfach die perfekte Grundlage für einen eiskalten, fruchtigen Sommercocktail.

 

Berries ’n Wine

Rezept für 2-3 große Cocktails

1/2 l weißer Roussillon-Wein (z. B. Muscat de Rivesaltes)
300 g gefrorene Waldbeeren
200 ml Orangensaft
Abrieb von 1/2 Zitrone
10 Eiswürfel
Optional: 100 ml Vodka

Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und fein pürieren.

Fertig!

Kanntet ihr die Roussillon-Weine bereits?

Prost!
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

1 Kommentar

  • Antworten
    Trix
    30. August 2018 at 06:33

    UUUhh…lecker! Und, ich wäre so flexibel, dass ich den auch im Winter trinken könnte 🙂

  • Hinterlasse eine Antwort