Allgemein/ Frühling/ Hauptspeisen/ Herbst/ Sommer

Bohnen-Burger mit Brie und wildem Blaubeerchutney – Burgerliebe

Bohnen-Burger mit Brie und wildem Blaubeerchutney - https://kuechenchaotin.de

  Dieser Beitrag enthält Werbung für Wilde Blaubeeren aus Kanada / die Wild Blueberry Association of North America.

Ich bin ein großer Fan von Chutneys. Das Zusammenspiel aus Süße, Säure und Schärfe ist einfach großartig. Gerade meine geliebten wilden Blaubeeren aus Kanada (hier könnt ihr den Beitrag zu meinem Besuch in Kanada sehen) sind dabei wie gemacht für das perfekte Blaubeer-Chutney: Sie sind klein, geben viel Geschmack und Farbe ab und haben ein wunderbares Aroma. Mit ihnen kann innerhalb von 20-30 Minuten ein großartiges Chutney eingekocht werden.
Die Blaubeeren habe ich tiefgefroren immer auf Vorrat. So kann ich sie immer benutzen, wenn mir gerade der Sinn danach steht.

Für das Rezept. das ich euch heute mitgebracht habe, habe ich mein liebstes Blaubeerchutney mit meinem liebsten, würzigen Bohnen-Burgerpatties und fein-cremigem Brie zu einem fantastischen Burger vereint.
Wer denkt, dieser Burger ist zu lieblich und süß, der irrt sich: Die Patties sind wunderbar herzhaft und haben eine angenehme Schärfe und das Chutney ist mit nur wenig Ahornsirup nachgesüßt und deshalb sehr ausgewogen in Säure, Schärfe und Süße und Fruchtigkeit.
Wer die Bohnen-Patties veganisieren möchte, kann dies einfach tun, indem er das Ei durch einen Esslöffel Flohsamenschalen in 100 ml Wasser gequollen ersetzt. Auch das Chutney kann durch das Ersetzen des Butterschmalzes zum Braten wunderbar vegan zubereitet werden.

Bohnen-Burger mit Brie und wildem Blaubeerchutney - https://kuechenchaotin.de

Bohnen-Burger mit Brie und wildem Blaubeerchutney

Rezept für 2 Burger

Für das Blaubeer-Chutney
1/2 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
125 g wilde Blaubeeren aus Kanada (TK)
3 EL Balsamico-Essig
1 TL Ahornsirup
4 Stängel Thymian
1 Msp Zimt
Salz und Pfeffer

Für die schwarze Bohnen-Patties
240 g schwarze Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht)
1/2 Zwiebel
1 Ei
2 EL Tomatenmark
1 TL Chipotle-Sauce (alternativ Chilisoße)
Salz
2 EL Panko (alternativ: Paniermehl)
1 EL Butterschmalz

Außerdem
2 Burger-Brötchen
1 EL Butterschmalz
100 g Brie

Für das Blaubeer-Chutney die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Das Butterschmalz in einerm kleinen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel für ca. 5 Minuten glasig darin andünsten. Die Blaubeeren und den Balsamico dazugeben und kurz aufkochen lassen. Dann den Thymian und eine kleine Messerspitze Zimt hinzugeben. Leicht salzen und gut pfeffern und anschließend bei schwacher Hitze für 10-15 Minuten einkochen lassen, bis die Flüssigkeit sehr dickflüssig geworden ist. Die Kräuter entfernen und das Chutney in einem sauberen Schraubglas gekühlt aufbewahren.

Für die Bohnen Patties die schwarzen Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zu einem groben Stampf verarbeiten. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Bohnenstampf zusammen mit der Zwiebel, dem Tomatenmark, der Chhipotle-Sauce und etwas Salz verkneten. Das Panko ganz zum Schluss unterkneten.
In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Aus der Bohnenmasse mit feuchten Händen Burger-Patties formen und in der Pfanne knusprig von beiden Seiten ausbacken.

In einer zweiten Pfanne ebenfalls einen Esslöffel Butterschmalz erhitzen. Die Burgerbrötchen aufschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen. Goldbraun ausbacken.

Die Burger-Brötchen mit dem Bohnen-Patties belegen. Den Brie in Scheiben schneiden und auflegen. Das Blaubeerchutney über dem Brie verteilen und die Burger sofort servieren.

Fertig!

Bohnen-Burger mit Brie und wildem Blaubeerchutney - https://kuechenchaotin.de

Habt ihr schon mal Chutney auf eurem Burger probiert?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

1 Kommentar

  • Antworten
    Ernst Wurdack
    28. Mai 2018 at 13:42

    Hab rote Kidneybohnen genommen, Sojasauce, ungarische scharfe Paprikapaste und Flohsamen. Obendrauf Ziegenbrie und Chutney von roten Tropeazwiebeln. Harmoniert auch sehr gut. Danke für die tolle Anregung, hatte ein leckeres Mittagessen heute.

  • Hinterlasse eine Antwort

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Für die optimale Performance der Seite bitten wir sie "Alle Cookies zulassen" zu wählen. Bei der Auswahl "Nur First-Party-Cookies zulassen" können die Funktionen der Weibseite eingeschraänkt sein. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung. Für die optimale Performance der Seite bitten wir sie "Alle Cookies zulassen" zu wählen.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. So kann die Webseite optimal geladen werden.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite. Gewisse Funktionen können dadurch eingeschränkt werden.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

    Zurück