Allgemein/ aus der Backstube/ Frühling/ Herbst/ Kleinigkeiten/ Sommer/ Winter

Bloomin‘ Onion Bread – Käsebrot Deluxe

Bloomin Onion Bread - www.kuechenchaotin.de

Als ich das erste mal ein „Bloomin‘ Onion Bread“ entdeckte habe, war ich sofort verknallt. Ich muss ja leider immer wieder feststellen, dass Brot mich schnell langweilt, aber das ist eine Variante, die meine Finger so sehr hat jucken lassen, dass direkt klar war: Früher oder später wird so eins auf meinem Teller landen!

Ich meine… Zieht euch das mal rein! Ein Brot, gespickt mit cremigen, Fäden ziehendem Käse, würzigen und rischen Frühlingszwiebeln und einfach, aber gut gewürzt – ich finde die Vorstellung ziemlich perfekt.
Ich habe mir als Vorlage das Rezept von „The girl who ate everything“ genommen und nach meinem Geschmack und meiner Vorstellung abgewanldet.

An dieser Stelle muss ich euch warnen: So ein Bloomin Onion Bread ist wirklich mächtig! Ich habe es vielleicht ein klitzekleines bisschen mit dem Käse übertrieben (auch wenn ich finde: mit Käse kann man nicht übertreiben!) und meine Portion, die gerade mal ein Viertel Brot umfassen sollte, habe ich nur gerade so aufgegessen. Und das auch nur, weil ich schrecklich gierig bin. Ich denke, der perfekte Anlass, so ein Käsebrot deluxe auf den Tisch zu hauen, ist eine gesellige Runde, in der jeder sich nach Belieben ein paar Brotstifte aus dem Brot zieht.

Eine weitere Warnung: Schneidet das „Schachbrett“ nicht zu klein in das Brot! Ich wollte möglichst viel Käse unterbringen und meine Brotstifte waren hart an der Grenze. Je breiter man seine Bahnen schneidet, desto besser kann man die Stifte später herausziehen!

Bloomin Onion Bread - www.kuechenchaotin.de

Bloomin‘ Onion Bread

Rezept für 1 Brot

1 rundes Sauerteigbrot
400 g fettreicher Käse (z.B: 200g Emmentaler + 200 g Mozzarella)
3 Frühlingszwiebeln
3 EL Butter
Pfeffer + Salz

Bloomin Onion Bread - www.kuechenchaotin.de

Das Sauerteigbrot der Länge und Breite nach einschneiden (nicht durchschneiden!).
Den Käse in Scheiben schneiden und in die Ritzen des Brotes stecken.
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Nun die Butter schmelzen, die Frühlingszwiebelringe hinzugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Diese Masse über das Brot geben. Anschließend das Brot in Alufolie einschlagen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 15 Minuten backen, die Alufolie aufklappen und weitere 10 Minuten (oder bis der Käse schön geschmolzen ist) backen.

Fertig!

Bloomin Onion Bread - www.kuechenchaotin.de

Und jetzt: Husch in die Küche mit euch!

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

12 Kommentare

  • Antworten
    Stefanie von schmecktwohl.
    16. Oktober 2014 at 08:27

    Sowas von cool, ich sollte das Vorhaben auch endlich mal in die Tat umsetzen. Schaut super aus bei dir! Aber zum normalen Abendessen wohl echt n bisschen too much…Ich glaube ein Weinabend mit Freunden wäre ideal 😉 LG und bis bald!

  • Antworten
    Jens
    16. Oktober 2014 at 08:37

    Ich liebe geschmolzenen Käse und frisches, am besten noch warmes Sauerteigbrot.

    Warum ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin?!

    Danke und Gruß
    Jens

  • Antworten
    Julia
    16. Oktober 2014 at 08:43

    oh mein gott sieht das lecker aus! Jetzt hab ich schon zum Frühstück hunger darauf! AHHH will das haben jetzt sofort. Käse geht immer! und ist nie zu viel! wirklich nicht. Esse auch einen großen Ofenkäse alleine, kein Problem
    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten
    sassi
    16. Oktober 2014 at 10:27

    das schaut genial aus! merk ich mir gleich für mein oscar-buffet. 🙂

  • Antworten
    Vanessa
    16. Oktober 2014 at 12:41

    Das will ich auch schon seit Wooochen nachmachen! So genial! Ich glaub, das mach ich das nächste Mal, wenn ich Besuch habe. Da passt es echt am besten :>

  • Antworten
    Ela
    16. Oktober 2014 at 16:48

    Das sieht ja köstlich aus! Unter dem namen konnte ichmir nicht viel vorstellen, aber das ist echt sehr lecker!
    LG
    Ela

  • Antworten
    ina
    16. Oktober 2014 at 20:06

    awwwwr wie lecker klingt denn das??? i have to try!!

  • Antworten
    Katharina
    16. Oktober 2014 at 22:33

    Das sieht einfach nur himmlisch aus!!!!

  • Antworten
    Nina
    16. Oktober 2014 at 23:15

    Hase, ich geh am Stock. Was will ich das jetzt essen …
    Sei gedrückt von Nina

  • Antworten
    Nora
    19. Oktober 2014 at 19:59

    Wurde heute nachgebacken und die ganze Familie fand es super 🙂
    Danke für die Inspiration & das Rezept.

  • Antworten
    Isabelle
    19. Oktober 2014 at 21:37

    Hi Mirja (oder Mia?),

    das Brot sieht mindestens so verführerisch aus wie dein Schokoaufstrich – beides habe ich deshalb in meinem Wochenrückblick erwähnt.

    Lieben Gruß, Isabelle

  • Antworten
    Hannah
    29. Januar 2017 at 21:53

    Hallo Mirja 🙂
    Ich finde dein Brot sehr lecker und hoffe, dass es bei mir genauso toll aussehen wird :-/
    Freue mich jeden Tag über neue Rezepte von dir <3

    Liebe Grüße
    Hannah

  • Hinterlasse eine Antwort