Allgemein/ Books that rock/ Hauptspeisen

Books that rock – „Kochhelden – Rezepte für das wahre Leben“

Kochhelden-5

Hin und wieder gerät mir ein Kochbuch zwischen die Finger und ich bin sofort hin und weg.
So war es auch bei „Kochhelden – Rezepte für das wahre Leben“ von Max und Eli Sussmann, das im Callwey-Verlag erschienen ist.

Was daran ganz besonders ist: Es handelt sich nicht ein mal um ein vegetarisches Kochbuch. Und doch konnte ich mich nicht losreißen. Denn die Rezepte sind herrlich bodenständig und total leicht vegetarisch abzuwandeln. Vielleicht DAS Lieblingskochbuch des Jahres? Ein bisschen Zeit ist ja noch.

Kochhelden

„Blättern Sie durch dieses Buch – ohne es aufzuessen – und werfen sie einen Blick auf das gegrillte Fleischklopssandwich, Pulled Pork und die Schoko-Erdnussbutter-Pie. Sehen Sie sich an, wie einfach die Rezepte sind.

Sie wollen es, stimmt’s?

OK, Sie dürfen es ablecken. Lecken Sie das Buch ab. Es bleibt unter uns. Nachdem Sie es abgeleckt haben, benutzen Sie es. Kochen Sie die Gerichte nach und essen Sie sie. Sie werden glücklich sein, es getan zu haben.“

Kochhelden-3

So ein Teil des Vorworts von Rob Delaney, dass mir auch an anderen Stellen kurz ein paar Lachtränchen in die Augen schießen ließ.
Und eins sei gesagt: Ablecken möchte man dieses Buch tatsächlich. Da tragen auch die herrlichen Fotos ihren Teil zu bei.

Insgesamt hat dieses Kochbuch nicht nur meinen Speichelfluss angeregt, sondern auch meine Schmunzelmuskulatur trainiert. Denn zu den meisten Rezepten gibt es eine kurze, lustige Anekdote.

Kochhelden-6

Unterteilt ist das Buch in die Kapitel „Sonntagsbrunch“, „Grillfutter“, „Ein Abend daheim“, „Dinnerparty“, „Mitternachtssnacks“ und „Süßkram“.
Ich finde ja: in Kochbüchern sind Back- und Dessertrezepte meistens nicht so der Knaller. Dass ich mich da sofort in eines verliebe, kommt selten vor, war aber bei dem Schoko-Erdnussbutter-Pie sofort der Fall.

Kochhelden-4

Ein Rezept habe ich sofort nachgekocht, als ich vor zwei Wochen die ersten gutaussehenden Rote Bete des Jahres erblicken konnte: Den Rote-Bete-Joghurt-Salat.
In meiner winterlichen Rote-Bete-Obsession habe ich euch ja letztes Jahr meinen eigenen Rote-Bete-Apfel-Salat vorgestellt, aber der wird sich dieses Jahr mit dem der Sussmann-Brüder abwechseln müssen. Superlecker!

Rote-Bete-Joghurt-Salat - kuechenchaotin.de

Rote-Bete-Joghurt-Salat

Zutaten für 2 Portionen
leicht adaptiert nach einem Rezept von Eli und Mike Sussmann

500g rote Bete
1-2 EL Olivenöl
Salz und frischer Pfeffer
1 Bio-Zitrone
150g griechischer Joghurt
1/2 Bund Dill

Die rote Bete Waschen und den Stielansatz entfernen und auf eine Alufolie geben. Zum Olivenöl etwas Salz geben und gut unter die Rote Bete mischen.
Die Alufolie hochklappen, sodass nur noch ein kleines Loch offen ist und einen kleinen Schuss Wasser hinzugeben. Alles fest verschließen und für ca. 1 Stunde bei 180°C im vorgeheizten Ofen backen.

Währenddessen die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Den Dill hacken und eine Hälfte zusammen mit dem Zitronensaft und der -schale unter den griechischen Joghurt rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sobald die rote Bete gar ist, kann das Päckchen vorsichtig aus dem Ofen genommen werden. Die Schale kann (muss aber nicht) abgeschält werden.
Die rote Bete in Scheiben schneiden und unter das Joghurtdressing heben. Mit dem restlichen Dill garnieren.

Fertig!

Fazit: Absoluter Lieblingsbuch-Alarm!

Das Buch bekommt ihr z.B. hier:

Alles Liebe,
Mia

 

____
*=Affiliate-Link

Das könnte auch etwas für dich sein

2 Kommentare

  • Antworten
    Eva@FoodVegetarisch
    6. September 2013 at 21:20

    Gehört hatte ich schon von den Kochhelden – aber nun hast du es geschafft, mich so neugierig zu machen, dass ich mir dies Buch demnächst sicherlich endlich genauer anschauen werde und mich nicht wundern würde, wenn es dann auch einen Platz in meinem Bücherregal bekommt.

    Viele liebe Grüße, Eva

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      6. September 2013 at 21:52

      Liebe Eva!
      Ich war zuerst echt skeptisch, aber: Mich hat selten ein Buch so schnell gepackt, wie dieses.
      Schaus dir mal an! Ich bin mir fast sicher, es ist auch etwas für dich 🙂
      Hab ein tolles Wochenende!
      Mia

    Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen