Allgemein/ Hauptspeisen/ Herbst/ Winter

Jackfruit „Gulasch“ – vegetarisches Gulasch

Eigentlich ist Jackfruit nicht unbedingt ein Lebensmittel, das man in unserer Küche finden würde. Wieso ich also heute ein Rezept für Jackfruit-Gulasch im Gepäck habe? Dafür muss ich ein bisschen weiter ausholen!

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich das erste Mal Jackfruit beim Lebensmitteldealer meines Vertrauens entdeckte und auf Pinterest suchte, was man wohl damit machen könnte. Generell bin ich immer neugierig all den Dingen gegenüber, die ich noch nicht kenne. Wir nahmen also eine Packung mit nach Hause und mein Kochheld kochte mir ein wirklich leckeres Gericht mit Jackfruit in sehr dunkler Soße, das fast ein bisschen an Gulasch erinnert. Jackfruit sieht, wenn man sie richtig zubereitet, Fleisch sehr ähnlich: Sowohl die Farbe, als auch die faserige Struktur erinnern daran. Als „Fleischersatz“ würde ich sie trotzdem nicht bezeichnen, denn die Frucht hat durchaus einen Eigengeschmack, der immer auch ein bisschen im Essen herauskommt. Ich fand es gut, aber vom Hocker gehauen hat es mich jetzt nicht. Deswegen blieb es auch erst mal bei diesem einen Geschmackstest.

Fast forward ins Jahr 2019. Mein Kochheld und ich haben es endlich geschafft, unsere Flitterwochen nachzuholen und befinden uns in Indonesien. Genauer gesagt: Auf Bali. Ein Paradies für fleischverweigernde Foodies wie mich! Schon in unserer ersten Unterkunft steht ein Jackfruit-Baum direkt vor unserer Tür. Und da dachte ich mir: wenn man schon mal in einem Land ist, in dem Jackfruit an den Bäumen wächst, dann kann man doch auch mal schauen, was die Landsleute damit so kochen. Und so kam es, dass ich ein köstliches „Rendang Jackfruit Curry“ nach dem anderen aß und mir der Eigengeschmack der Frucht immer besser gefiel.

Deshalb gab es auch zu Hause noch einen zweiten Versuch. Zufällig entdeckte ich auf meinem Lieblingsblog Eat this ein Rezept für ein veganes Gulasch mit Jackfruit, an dem ich mich grob orientiert habe. Das Ergebnis gefiel mir, weil die Erwartungshaltung an Jackfruit als Fleischersatz nicht mehr da war – und deshalb gibt es das leicht abgewandelte Rezept jetzt auch hier!

Jackfruit „Gulasch“

Rezept für 3-4 Portionen

Ca. 800 g Jackfruit (abgetropft und ausgepresst)
1 EL Mehl
1 TL Chipotlepulver
2 TL Paprikapulver (edelsüß)
400 g Zwiebeln
2 EL Sonnenblumenöl
3 EL Tomatenmark
2-3 TL Rauchsalz
250 ml Rotwein

Die Jackfruit zusammen mit dem Mehl, dem Chipotlepulver und dem Paprikapulver vermengen, bis alle Jackfruit-Stücke gut bedeckt sind.
Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Jackfruit-Stücke dazugeben. Das Tomatenmark ebenfalls dazugeben und alles scharf anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und ca. 200 ml Wasser dazugeben. Unter geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen, dann mit dem Salz abschmecken.

Fertig!

Zu dem Gulasch passen Knöpfle, Nudeln oder Kartoffeln.

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort