Allgemein/ Hauptspeisen/ Kleinigkeiten

Sommersalat-Liebe – Salat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse - kuechenchaotin.de

Salat ist langweilig. Finde ich. Wirklich! Denn Standardvariante „Salat-Gurke-Tomate“ hängt mir wirklich zum Halse raus.
Doch gerade an heißen Tagen ist mir nicht besonders nach warmen Essen. Da muss es schnell gehen, sättigen und im Bestfall auch noch ein bisschen erfrischend sein. Und das funktioniert mit Salat eigentlich ganz gut!

Also habe ich mal versucht vom „Salat-Gurke-Tomate-Schema“ abzuweichen. Und ich sag euch was: Da tun sich ganz neue Welten auf!
Dieser Salat ist meine ganz große Sommersalat-Liebe!

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse - kuechenchaotin.de

Ganz neu für mich im Salat: Himbeeren.
„Himbeerchen im Salat?“, fragt mich ein Kollege ungläubig. Oh ja! Himbeerchen im Salat! Denn die machen das ganze erst zu einem richtigen Knaller! Insgesamt finde ich, dass Obst im Salat eine große Bereicherung sein kann. Beerchen, Pfirsiche, Birnenstücke und viele andere Obstsorten peppen den langweiligsten Salat ganz schnell auf!
In nur 5 Minuten steht dieses Leckerchen auf dem Tisch. Braucht ihr noch mehr Argumente?

Sommersalat mit roter Bete Himbeeren und Ziegenkaese-2

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse

Rezept für 2 große Portionen als Hauptspeise

2 Salatherzen
1 Frühlingszwiebel
4 gekochte rote Bete
125g Himbeeren
2 Ziegenkäsetaler
4EL Olivenöl
1-2 EL Himbeeressig
Salz+Pfeffer

Sommersalat mit roter Bete Himbeeren und Ziegenkaese

Die Salatherzen waschen und in mundgerechte Stücke reißen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, unter den Salat mischen und beides zusammen auf zwei Tellern verteilen.
Die rote Bete in Würfel schneiden und zusammen mit den Himbeeren auf den Salat drapieren.
Die Ziegenkäsetaler entweder im ganzen oder zerschnitten zum Salat geben.
Aus Olivenöl, Himbeeressig und Salz und Pfeffer ein Dressing abschmecken und über den Salat geben.

Fertig!

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse - kuechenchaotin.de

Gab’s bei euch auch schon mal Beerchen im Salat? Und was ist euer ausgefallenster Salat-Liebling?
Habt ein tolles Wochenende, ihr Lieben!

Guten Appetit,
Mia

 

Das könnte auch etwas für dich sein

8 Kommentare

  • Antworten
    Ela
    12. Juli 2013 at 14:01

    Sieht lecker aus, auch wenn ich rote Beete nicht so gern mag 🙂 Mein liebster Sommersalat ist mit Galiamelone und Kräuter-Creme-Fraiche-Dressing.. Das passt auch herrlich!

    LG!
    Ela

  • Antworten
    Frl.Moonstruck
    12. Juli 2013 at 14:08

    Auch wenn ich mich mit roter Bete noch nicht wirklich anfreunden konnte, dein Salat sieht toll aus! 🙂
    Ich find ja Erdbeeren im Salat mit einem Balsamico-Dressing ganz wunderbar. Nektarinen durften auch schon mit rein – sehr lecker!
    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Ramona

  • Antworten
    Eva @ 1 big bite
    12. Juli 2013 at 15:26

    Himbärchen und Erdbärchen gehören sehr wohl in einen Salat! 🙂
    Love it!

  • Antworten
    Zabaione
    12. Juli 2013 at 15:36

    hmm liest sich lecker, auf jeden Fall sehr fotogen 😉

  • Antworten
    Sabine
    12. Juli 2013 at 16:33

    Tolle Fotos! Fruchtiges im Salat mag ich auch gerne, aber es darf nicht zu viel werden – Obstsalat ist nicht meins, und wenn ich Salat will, dann will ich was Erfrischend-Herzhaftes. Himbeeren habe ich noch nie frisch reingetan, aber zerdrückte TK-Himbeeren im Dressing für einen leicht bitteren Wintersalat finde ich toll. Und die Entdeckung des letzten Sommers waren Erdbeeren in einem Salat mit Gurke und Feta. Die Kombi von Himbeeren mit Roter Bete bei dir gefällt mir allerdings super. Muss ich unbedingt testen!

  • Antworten
    finfint.
    12. Juli 2013 at 20:46

    Also, ich brauche keine weiteren Argumente mehr! Ich mag Obst im Salat. Toll ist auch Mango in Kombination mit Mozzarella.
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Antworten
    smilla
    12. Juli 2013 at 22:25

    Himbeeren und auch Brombeeren im Salat sind toll rote Beete sowieso, aber auch zb. Chicoree mit Apfel, oder Mandarinen im Winter. Auch gut mit Walnüssen.
    In meiner Nachbarschaft gibts eine tolle Mittagsküche, den Speisemeister. Und da gibts in der einfallsreichen Rohkosttheke zum Beispiel Kohlrabi-Apfel Salat, unfassbar gut!

  • Antworten
    Julia
    12. Juni 2017 at 10:23

    Ich habe dein Rezept vor zwei Wochen entdeckt und den Salat jetzt schon viermal gemacht – einfach herrlich! 😍 Achja, und mein Mann mag ihn auch sehr, obwohl er sonst nicht sofort „hier!“ schreit, wenn ich einen Salat vorschlage 😄

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen