Allgemein/ Frühling/ Hauptspeisen/ Herbst/ Pasta und Risotto/ Sommer/ Winter

Thai Curry One Pot Pasta – außer Konkurrenz

Thai Curry One Pot Pasta - www.kuechenchaotin.de

Vor einer Woche standen mein Kochheld und ich auf der Bühne der Infa in Hannover und haben uns ein „One Pot Pasta-Battle“ geliefert. Zwei mal die selben Grundzutaten und trotzdem zwei komplett unterschiedlich schmeckende Gerichte landeten dabei auf den Tellern der Messebesucher.

Was wir gemacht haben? Jens hat eine leichte Abwandlung der One Pot Pasta Thai Style mit zusätzlich gebratenem Hähnchenfleisch gemacht und ich habe extra für die Messe eine neue Thai Curry One Pot Pasta entwickelt. Das Rezept gab es bisher nirgendwo, aber weil die Nachfrage so unfassbar groß war, habe ich – wieder zu Hause angekommen – schnell noch mal den Herd angeschaltet und die Messer geschwungen. Und heute kommt endlich das Rezept zur blitzschnellen und supereinfachen Thai Curry One Pot Pasta!

Eine Warnung vorab: Wenn ihr ein Rezept findet, in dem fertige Currypaste verwendet wird und eine Mengenangabe dazu genannt wird: Glaubt denen nicht.
Die rote Currypaste meines Vertraunes ist zum Beispiel (offensichtlich) verhältnismäßig mild. Hier weiß ich, wie ich dosieren muss, um ein angenehm pikantes Curry zu kochen. Für die Messe musste ich leider auf eine andere Marke zurückgreifen und habe blind die selbe Menge in den Topf gegeben – und beim Probieren musste ich fast weinen, weil es so scharf war.
Im Nachheinein kann man immer mit etwas mehr Kokosmilch etc. ausgleichen! Aber wenn man es nicht zu scharf mag, ist es definitiv die elegantere Lösung, wenn man einfach am Anfang etwas weniger hinzugibt und gegebenfalls gegen Ende noch einen Löffel nachschießt.

Thai Curry One Pot Pasta - www.kuechenchaotin.de

Thai Curry One Pot Pasta

Rezept für 2 große Portionen

1 Möhre
1 kleine rote Paprika
3 Frühlingszwiebeln
300 g Champignons
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen
300 g Penne oder andere kurze Nudeln
2 EL rote Currypaste
600 ml Kokosmilch
200 ml Wasser
Saft von 1/2 Limette
nach Geschmack: 1/2 Bund gehackter Koriander

Thai Curry One Pot Pasta - www.kuechenchaotin.de

Die Möhre schälen und in feine, daumenlange Streifen schneiden. Die Paprika entkernen und den Strunk entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel inklusive grün in Ringe schneiden. Die Chamognons in Scheiben schneiden.
Den Ingwer und den Knoblauch in Scheiben schneiden und fein würfeln.
Das kleingeschnittene Gemüse zusammen mit der Pasta, der Currypaste, der Kokosmilch und dem Wasser in einen großen Topf geben und gut umrühren. Die Pasta aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Nudeln bissfest gegart sind.
MIt dem Limettensaft abschmecken und nach Geschmack mit gehacktem Koriander servieren.

Fertig!

Thai Curry One Pot Pasta - www.kuechenchaotin.de

Das Tolle sowohl an One Pot Pasta als auch an Curry ist: Je nach Belieben kann das Gemüse mit dem ausgetauscht werden, was gerade im Kühlschrank vorhanden ist. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

2 Kommentare

  • Antworten
    Daria
    29. Oktober 2016 at 16:44

    Liebe Mia,

    danke für diesen schönen Beitrag!
    Ich bin ein totaler Thai Curry Fan und mache das regelmäßig, muss aber gestehen dass ich tatsächlich noch nie auf die Idee gekommen bin, das mit Nudeln zu essen… Bisher gab’s einfach immer Reis dazu oder die Soße pur mit ganz viel Gemüse.
    Und in einem Topf ist das Ganze ja noch praktischer – danke für die Inspiration! 🙂

    LG Daria

  • Antworten
    Aki
    8. November 2016 at 14:48

    Mia, was für ein sensationelles Rezept. Bei uns gab es die One Pot Pasta gerade und mein Mann hat sich vor Begeisterung kaum eingekriegt. Das wird eins von meinen neuen Lieblings-Nudel-Essen!

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen