Allgemein/ Frühling/ Hauptspeisen/ Herbst/ Pasta und Risotto/ Sommer/ Winter

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce – Erdnussbutterliebe!

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce - www.kuechenchaotin.de

One Pot Pasta ist wohl einer der am kontroversesten diskutierten Trends, die es so gibt. Die Meinungen sind da wirklich vielschichtig, denn von „Wie geil, das esse ich nur noch!“ bis „Ihgitt, wie kann man nur!!!“ ist wirklich alles dabei.
Bisher war ich mit meiner Meinung irgendwo dazwischen. Vor ca. einem Jahr, als die erste Welle durch One Pot Pasta durch das Internet ging, habe ich die klassische Variante ein mal ausprobiert und war weder schwer begeistert, noch schwer enttäuscht. Es war einfach das, was ich erwartet hatte: Ein schlichtes, leicht zerkochtes Nudelgericht, dass ich nicht so richtig unbedingt noch ein mal kochen musste.

Doch dann entdeckte ich sie auf Pinterest: Die Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce. Ich liebe Erdnussbutter und nur aus diesem Grund habe ich dem Essen aus einem Topf noch mal eine Chance gegeben. Und ich wurde nicht enttäuscht! Da man keine klassische, italienische Pasta erwartet, wenn man Erdnussbutter, Tamarindenpaste und Sojasauce in einen Topf wirft, hat mich die One Pot Pasta dieses mal voll erwischt. Das gibt es garantiert wieder!
Und wenn ihr es nachkocht und nicht glaubt, dass die Menge für 3-4 Portionen reichen soll: Ich habe wirklich einen gesunden Appetit, aber durch die volle Erdnusspower macht schon eine kleine Portion wahnsinnig satt und glücklich!

Das Originalrezept von Apron Strings habe ich in den Mengen leicht abgewandelt.

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce - www.kuechenchaotin.de

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce

Rezept für 3-4 Portionen

1 Möhre
1 kleine rote Paprika
3 Frühlingszwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
3 Knoblauchzehen
300 g Linguine
2 EL Erdnussbutter
1 EL Tamarindenpaste*
1 EL Rohrohrzucker
120 g geröstete, gesalzene Erdnüsse
800 ml Brühe
1 EL Sojasauce
Saft von 1 Limette
1 Bund Koriander
einige Erdnüsse als Garnitur

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce - www.kuechenchaotin.de

Die Möhre schälen und in Stifte schneiden. Die Paprika waschen, Strunk, Kerne und weiße Häute entfernen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln der Länge nach teilen und in Stücke schneiden.
Ingwer und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Die kleingeschnittenen Zutaten zusammen mit der ungekochten Pasta in einen großen Topf geben. Die Erdnussbutter, die Tamarindenpaste, den Rohrohrzucker und die Erdnüsse hinzugeben und mit der Brühe und der Sojasauce aufgießen.

Die One Pot Pasta im abgedeckten Topf ein mal sprudelnd aufkochen. Nun die Hitze reduzieren, sodass die Flüssigkeit nur noch köchelt und alles für ca. 10 Minuten unterm Deckel kochen lassen.
Anschließend ohne Deckel weiterköcheln lassen, bis die Sauce die gewünschte Sämigkeit und die Nudeln die gewünschte Bissfestigkeit haben (ca. 5 Minuten).

Den Topf vom Herd nehmen und den Limettensaft einrühren.

Den Koriander grob hacken und die Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce mit Koriander und einigen Erdnüssen garniert servieren.

Fertig!

Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce - www.kuechenchaotin.de

Die Anleitung klingt lang, aber tatsächlich muss man sich mit schnippeln, auspressen, hacken und rühren nur maximal 15 Minuten mit seinem Abendessen beschäftigen. Das ist doch perfekt, oder?
Die Flüssigkeit wird vollständig von den Nudeln und dem Gemüse aufgesaugt

Und falls nun einer kommt und sagt, Nudeln, die mit dem restlichen Zutaten in einem Topf kochen, sei eine Beleidigung für jeden Pastafan: Die liebe italienische Omi eines Freundes hat das an stressigen Tagen schon vor 50 Jahren so gemacht. In Italien. Von ihrer Mutter gelernt.

Habt ihr schon mal One Pot Pasta probiert?

Guten Appetit,
Mia

_
*=Affiliate-Link

Das könnte auch etwas für dich sein

19 Kommentare

  • Antworten
    Janina
    19. April 2015 at 11:31

    Liebe Mia,

    Das sieht wieder mal mehr als gut aus! Ich fand die Thaisuppe schon klasse (auch umgewandelt als Curry Mie Nudeln), aber One Pot ist natürlich super und wird ausprobiert!

    Liebe Grüsse
    Janina

  • Antworten
    Nina
    19. April 2015 at 12:53

    Von der One Pot Pasta habe ich bisher nur gehört/gelesen, selbst ausprobiert noch nicht. Das wird sich mit dieser Thai-Variante aber ändern – ich liebe Erdnussbutter! <3

  • Antworten
    Carolin
    19. April 2015 at 12:58

    One Pot Pasta ist mir ganz neu, da habe ich den Trend wohl verpasst 😉
    Jetzt weiß ich also, was aus den vielen Zutaten bei Instagram geworden ist. Und da ich Erdnusssoße sowieso so gern esse, ist das Rezept perfekt für mich! Wir direkt gespeichert 😀

  • Antworten
    elfilii
    19. April 2015 at 12:59

    Liebe Mia!
    Du eroberst mein Erdnussherz und mein Korianderherz. Das musst ich unbedingt testen, vor allem weil ich auch one pot pasta noch nie gemacht habe. 🙂

  • Antworten
    Milchmädchen
    19. April 2015 at 13:24

    Witzig: mit genau dem Fazit habe ich meinen (bis dato) ersten und einzigen One-Pot-Pasta-Versuch zu den Akten gelegt. Da (selbstgemuste) Erdnussbutter und ich inzwischen dicke Freunde sind und ich mit Deinen Vorlagen bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht habe, sollte ich es wohl nochmal drauf ankommen lassen… danke schon jetzt!

  • Antworten
    Jasmin Foodistas
    19. April 2015 at 18:22

    Hallo Mia,

    sieht mal wieder richtig lecker aus! Bis jetzt habe ich One Pot Pasta noch nicht ausprobiert. Aber an der Idee könnte ich wohl gefallen finden! Und die Kombination mit Erdnussbutter klingt echt toll!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Jasmin

  • Antworten
    Eva // Food Vegetarisch
    20. April 2015 at 07:35

    Hallo Mia,

    das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Klingt nach einer sehr leckeren Kombination. Außerdem hab ich auch schon gute Erfahrungen mit der one-pot Paste bei Arne gemacht http://www.vegetarian-diaries.com/2013/10/one-pot-pasta-nach-martha-stewart.html

    LG Eva

  • Antworten
    Ela
    20. April 2015 at 10:27

    Ohh das klingt fein! Ich mag zwar eigtl keine One Pot Pasta, aber Thai Nudeln.. Ja 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

  • Antworten
    kielia
    20. April 2015 at 18:08

    Ich esse zwar zu 98% nur vegetarisch, bin aber keine reine. So gibt es bei mir die OnePotPasta schon seit Urzeiten in der Bolognese-Variante. Dazu brate ich schon das Hackfleisch und die Zwiebeln und Knoblauch gleich in diesem einen Topf an. Rohe Nudeln drauf, Gewürze, Tomatenmark und mit Brühe soweit aufgießen, dass die Nudeln fast bedeckt sind. Fertig und vor allem nicht nur easy, sondern KÖSTLICH! Das wird auch keine verkochte Nudelpampe, denn das ganze kocht nur so lange, wie die angegebene Garzeit der Nudeln ist.

  • Antworten
    Raspberrysue
    21. April 2015 at 09:05

    Mhmm, lecker! Pasta mit Erdnuss ist eine der besten Kombis aller Zeiten, finde ich. Von One Pot Pasta war ich bislang auch nicht besonders begeistert, aber jetzt gebe ich dem Ganzen noch mal eine Chance 🙂 Liebe Grüße, Carina

  • Antworten
    Janine von dreieckchen.de
    21. April 2015 at 11:33

    Also ich muss gestehen, dass ich von One Pot Pasta noch nie gehört habe. Aber das sieht ja mega lecker aus! Und so einfach, wenn man alles zusammen schmeißen kann 😀 Ich stehe genauso auf Erdnussbutter, deshalb wird dieses Rezept auf jeden Fall ausprobiert. Ist bestimmt auch mit Reisnudeln super lecker!

    Liebste Grüße
    Janine

  • Antworten
    Anna
    21. April 2015 at 11:58

    omg looks heavenly!!! yummy

    https://aspoonfulofnature.wordpress.com/

  • Antworten
    Cornelia
    23. April 2015 at 23:13

    Vielen Dank für dieses tolle, einfache, schnelle und unglaublich leckere Rezept! Ich habe es gesehen, ausprobiert und die Familie davon sowas von überzeugt!

    Liebe Grüße
    Cornelia

  • Antworten
    Annika
    26. April 2015 at 17:44

    heute nachgekocht und für sehr gut befunden 🙂

  • Antworten
    julius
    3. September 2015 at 14:05

    exakt das rezept habe ich gesucht, danke! werds am wochenende probieren :o)

  • Antworten
    MrsBlueberrys
    30. März 2016 at 21:46

    heute spontan nachgekocht, die erste one pot pasta überhaupt, und für mega lecker befunden ???

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      3. April 2016 at 12:44

      Ich freu mich so sehr, dass es dir so gut gefallen hat! Es ist auch eins meiner liebsten Gerichte <3

  • Antworten
    Teresa
    30. Oktober 2016 at 22:26

    Was für ein wunderbar leckeres Rezept!
    Vielen Dank! Ich habe Vegetarier/Kind/hungrigen Mann/ERDNUSS-SAUCE (!) und gute Vorbereitung in diesem Rezept unter einen Hut bekommen. Sehr fein…

  • Antworten
    Thai Curry One Pot Pasta - außer Konkurrenz - Kuechenchaotin
    22. Oktober 2017 at 15:28

    […] wir gemacht haben? Jens hat eine leichte Abwandlung der One Pot Pasta Thai Style mit zusätzlich gebratenem Hähnchenfleisch gemacht und ich habe extra für die Messe eine neue […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen