Allgemein/ Frühling/ Herbst/ Kleinigkeiten/ Sommer/ Vorspeisen/ Winter

Wraps mit Süßkartoffel, Feta, Avocado und Wildkräutersalat – das perfekte Mittagessen für’s Büro

Wraps mit Süßkartoffel, Feta und Avocado - https://kuechenchaotin.de

„Ich hab keine Lust jeden Tag das Selbe zu Essen, aber mittags hab ich einfach nicht so viel Zeit und auch meistens keinen Herd oder Ofen!“, höre ich oft von meinen Freundinnen. Ich selbst habe jahrelang in einem Fotostudio gearbeitet und kenne das Problem. Nicht selten sind meine Tage so gelaufen, dass ich – fast schon als Verzweiflungstat – irgendwo ein Fast Food geholt habe, aber das ist weder gesund, noch – ganz ehrlich – wirklich befriedigend.

Die Lösung? Meal Prep! Einfach zu Hause ein Essen vorbereiten, dass im Zweifelsfall direkt aus einer Lunchbox oder ähnlichem genossen werden kann. So schlägt man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Es gibt genau das, was man sich vorgestellt hat, man hat die volle Kontrolle darüber, wie gesund der Lunch im Büro wird und ganz nebenbei schont es auch noch das Konto! Außerdem kann die Mittagspause maximiert werden, weil das „Essen jagen“ wegfällt. Win-win-win-win-win!

Plötzlich hatte ich ein Bild vor Augen: würzig-frische Wildkräutersalat (eine Mischung aus jungem Grünkohl, wilde Rauke, Gartenkresse, Mizuna, rotem Mangold, Lollo Rossa, grünem Eichblatt, rotem Eichblatt, grünem Crispy-Kopfsalat, rotem Romana), mit lieblicher Süßkartoffel, cremigem Feta und vielleicht einem ganz klein bisschen angenehmer Schärfe. Und weil mir ein „klassischer Salat“ für’s Büro einfach zu klassisch gewesen wäre, habe ich genau aus dieser Kombination einen Wrap gemacht. Der ist praktisch zu essen, kleckert nicht, denn statt Dressing habe ich mit etwas Avocado und Hummus für die nötige Feuchtigkeit gesorgt und ist garantiert alles andere, als langweilig! Die Aromen ergänzen sich perfekt!

Wraps mit Süßkartoffel, Feta und Avocado - https://kuechenchaotin.de

 

Wraps mit Süßkartoffel, Feta, Avocado und Wildkräutersalat

Rezept für 2 Portionen

1 mittelgroße Süßkartoffel
1/2 rote Zwiebel
120 g Feta
1/2 Avocado
1 EL Limettensaft
1/2 TL geräuchertes Paprika- oder Chilipulver
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl
2 Tortilla-Wraps
4 EL Hummus
200 g Wildkräuter-Salat

Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Süßkartoffel und die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Den Feta ebenfalls würfeln. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und ebenfalls in Würfel schneiden. Mit 1/2 EL Limettensaft beträufeln.

In einer Schüssel die Süßkartoffelwürfel, die Zwiebel und den Feta mit dem geräucherten Paprika- oder Chilipulver, dem Salz und dem Olivenöl miteinander vermengen und die Mischung auf einem mit Backpapier auslegten Backblech verteilen. Für 15 Minuten backen. Die Mischung auf eine Hälfte des Backblechs schieben, die Tortillafladen auf die andere Hälfte legen und noch ein mal für 3 Minuten in den Ofen schieben.

Die warmen Wraps mit dem Hummus bestreichen. Den Wildkräuter-Salat mittig als Streifen darübergeben und die Süßkartoffel-Feta-Mischung darauf verteilen. Die Avocado dazugeben und den restlichen Limettensaft über die Füllung träufeln.
Die Enden des Wraps einschlagen und ihn der Länge nach straff aufrollen. In zwei Hälften schneiden und direkt lauwarm oder später gekühlt servieren.

Fertig!

Wraps mit Süßkartoffel, Feta und Avocado - https://kuechenchaotin.de

Was sind eure liebsten Snacks zum Mitnehmen ins Büro?

Guten Appetit,
Mia

 

Das könnte auch etwas für dich sein

5 Kommentare

  • Antworten
    Stefanie Schiestl
    20. Februar 2018 at 20:08

    Das hört sich echt toll an! Kann ich die wraps auch abends vorher vorbereiten? Meinen Mann würde das sicherlich auch schmecken, aber er muss schon um halb 6 weg und bei aller liebe, aber das ist mir zu früh 🙈 hehe
    Lg Steffi

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      20. Februar 2018 at 20:18

      Liebe Stefanie,
      Das sollte auf jeden Fall gehen und ich empfehle es dir sogar ausdrücklich – ein entspannter Start in den Tag ist doch in jedem Fall das Beste :)))
      Viele liebe Grüße!

  • Antworten
    Anna
    2. März 2018 at 09:06

    Wow! Das sind echt die besten Wraps die ich bis jetzt gegessen habe! 🙂
    Habe die gestern mit einer Freundin ausprobiert und wir waren beide begeistert 🙂
    Lg Anna

  • Antworten
    Hanna
    17. März 2018 at 20:00

    Danke für dieses superleckere Rezept! Auch als Salat (so habe ich die Reste verputzt) eine tolle Kombination. Und alles geht so schnell in der Vorbereitung… hach, das mache ich jetzt öfter.

  • Antworten
    Steffi
    15. Mai 2018 at 14:12

    Hallo Mia,
    sehr lecker, bin begeistert! Danke für das tolle Rezept und viele Grüße,
    Steffi

  • Hinterlasse eine Antwort