Allgemein/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten

Aufgespiesst! – Apfel-Pops

Letztens habe ich an einem „Naschistand“ (so ein nostalgischer wie früher auf dem Jahrmarkt!) die ersten entdeckt: Liebesäpfel. Liebesäpfel und Schoko-Obst sind der Renner auf Weihnachtsmärkten und ich liebe sie. Das Problem: Erst kann man nicht vernünftig reinbeißen und egal wie vorsichtig man ist, am Ende sieht man aus wie ein kleines Schweinchen.

Doch dann fiel mir etwas ein. Vor ein paar Wochen habe ich auf Pinterest etwas entdeckt und re-gepinnt. Gefunden war es schnell und wie ich feststellen muss, kommt es sogar von einem deutschen Blog!

Wovon ich rede? Sie nennt es liebevoll „Apfel-Lollies“. HIER – das meine ich! Die Apfel-Lollies sind genau das richtige für mich. Bevor ich den Link geklickt habe (ich neige dazu, wahllos zu pinnen und später das anzugucken, was ich genauer sehen will), habe ich einer Freundin bereits passend erklärt: „Das sind einfach aufgespießte Apfelscheiben mit Schoki… Sowas wie… Apfel-Pops!“. Cake-Pops, Oreo-Pops, Marshmallow-Pops, Caprese-Pops. Liebe Pop-Liebhaber, heute es gibt was neues!

Was ihr braucht: 

250g Vollmilchschokolade oder -kuvertüre
2 (saure) Äpfel
Schaschlikspieße
einen Styropor-Block

Die Schokolade kleinhacken und in einem kleinen Töpfchen bei ganz kleiner Temperatur schmelzen.

Währenddessen die Äpfel in Scheiben schneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelscheiben in die geschmolzene Schokolade tunken und auf Schaschlikspieße stecken. Die Spieße in einen Styropor-Block stecken, so dass die Äpfel möglichst senkrecht darin stehen. Vor dem Trocknen können die Apfel-Pops nun noch mit Zuckerperlen o.Ä. verziert werden.

Und man ganz im Ernst: Wenn ich das schon so toll finde, wie toll ist das denn bitte für Kinder?

Die Bilder habe ich ein bisschen vernachlässigen müssen. Ich habe Scheibchen am Vorabend vorbereitet, meine Äpfel waren sehr saftig und haben die Schoki über Nacht von innen aufgeweicht. Hätte ich sie mal in den Kühlschrank gestellt! Bevor sie mir beim Fotografieren vom Stiel fallen, wollte ich sie dann doch lieber schnell aufnaschen.

Es ist zwar noch früh: aber was sind eure Favoriten vom Weihnachtsmarkt?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

4 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    7. Oktober 2012 at 16:44

    Yummie! Stelle ich mir super für einen Kindergeburtstag vor. Oder für jetzt aufm Sofa.
    Liebste Grüße
    Barbara

    • Antworten
      Mia
      7. Oktober 2012 at 18:43

      Oh ja! Für Kinder sind die wohl perfekt! Ist ja auch total viel Schokolade dran, da geht das Obst fast ein bisschen unter 😉
      Ich drücke dich!
      Mia

  • Antworten
    nike
    7. Oktober 2012 at 17:01

    ich liebe ja schokobananen! die müssen bei jedem jahrmarktbesuch mit. oder weintraubenspieße mit schoki überzogen. deine apfel pops dürfen sich gerne miteinreihen …
    beim weihnachtsmarkt darf es auch eine tüte mit heißen maronen sein.
    einen schönen sonntag dir.
    lieben gruß
    nike

    • Antworten
      Mia
      7. Oktober 2012 at 18:42

      Bei Bananen und Weintrauben kann man wenigstens auch normal abbeissen, ohne sich gleich komplett vollzusauen 😉 Mag ich auch sehr gern!
      Maronen hab ich mich – wie ich zu meiner Schande gestehen muss – noch nie getraut zu probieren! Ich glaube, dieses Jahr muss ich den Versuch mal wagen 🙂
      Dir auch einen schönen restlichen Sonntag!
      Mia

    Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen