Kidneybohnen-Pfanne – mein liebstes Katerfrühstück

von Mia | Küchenchaotin

Es war ein mal vor langer Zeit, da war ich – aus Gründen – auf der Suche nach einem vegetarischen Katerfrühstück.
Ihr kennt die Klassiker: Rollmops, Bacon und Eggs Benedict. Aber ein Katerfrühstück für Vegetarier zu finden ist gar nicht so einfach.
Es sollte etwas sein, das nicht zu fettig ist (das findet der Magen gar nicht toll), schön viel Eiweiß enthält (danach schreit der Körper) und den Elektrolythaushalt wieder auf Vordermann bringt (also: mit Salz nicht sparen!). Zusätzlich sollte es satt machen, darf aber nicht zu schwer im Magen liegen – der hat schliesslich schon genug gelitten!
Wichtig ist: Es sollte etwas sein, das man generell mag. Kein Wunder-Katerfrühstück der Welt kann helfen, wenn sich allein bei dem Gedanken an das Gericht schon die Fußnägel hochrollen.

Da entdeckte ich die Kidneybohnen-Pfanne. Und die haben ich so lieb gewonnen, dass ich sie regelmäßg esse – auch ohne Kater! Sie enthält alles, was sich ein ausgelaugter Körper wünscht, sättigt angenehm und wenn man zu ein bisschen mehr Cayennepfeffer greift, dann kriegt so ordentlich „bumms“!

Ich gebe zu: Es ist nicht das hübscheste Gericht, das man sich so vorstellen kann, aber es ist eins meiner Liebsten!

Kidneybohnenpfanne mit Ei - www.kuechenchaotin.de

Kidneybohnen-Pfanne mit Ei

Rezept für eine große Portion

1 kleine Zwiebel
2 EL Tomatenmark
200 g Kidneybohnen
100 ml Gemüsebrühe
1 Msp Backkakao
Salz & Cayennepfeffer
2 Eier

Kidneybohnenpfanne mit Ei - www.kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und in etwas heißem Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne anbraten. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anrösten. Nun die Kidneybohnen (abgetropft) hinzugeben. Die Brühe aufgießen und den Backkakao hinzugeben. Mit Salz und Cayenne-Pfeffer abschmecken und die Kidneybohnen-Pfanne kurz köcheln lassen.
Dann die beiden Eier wie ein Spiegelei über den Pfanneninhalt aufschlagen und die Pfanne für 10-15 Minuten in den Ofen stellen, bis das Eiweiß gestockt ist, aber das Eigelb noch flüssig.
Die Kidneybohnenpfanne auf einen Teller gleiten lassen und servieren.

Fertig!

Kidneybohnenpfanne mit Ei - www.kuechenchaotin.de

Wer keine ofenfeste Pfanne hat oder den Ofen nicht anwerfen will, der kann das Ei auch auf kleiner Flamme mit Deckel auf der Pfanne stocken lassen.

Ich bin gespannt: Was ist euer liebstes Katerfrühstück? Ein Klassiker oder etwas ausgefallenes?

Guten Appetit,
Mia

9 Kommentare an Kidneybohnen-Pfanne – mein liebstes Katerfrühstück

  1. Sandra
    26. Februar 2015 at 20:46 (1 Jahr ago)

    Hübsch ist subjektiv – ich finde es sieht superlecker aus 😀

    Antworten
  2. Kathi
    28. Februar 2015 at 12:03 (1 Jahr ago)

    Oh Mann, schaut das lecker aus. Auch wenn ich noch nie einen Kater hatte, klingt dieses Frühstück wirklich lecker. Es passt sicher auch gut als Brunch :)

    Alles Liebe,
    Kathi

    Antworten
  3. Jasmin Foodistas
    1. März 2015 at 15:09 (1 Jahr ago)

    Hallo Mia,

    das klingt wirklich toll! So ein richtiges Lieblingsgericht fürs Katerfrühstück habe ich eigentlich nicht! Aber das ein oder andere Ei ist da auch schon bei mir in die Pfanne gewandert!

    Deine Kidneybohnen-Pfanne mit Ei werde ich bestimmt bald mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  4. Katha
    4. März 2015 at 13:00 (1 Jahr ago)

    Kidneybohnen hätte ich mich im Falle eines Katers vielleicht gar nicht getraut – aber wenn du sagst das klappt, dann ist es auf jeden Fall mal eine schöne Alternative! Bei uns gibt es ja bei Bedarf meistens ein kräftiges, schnelles Hühnernudelsüppchen (aber das taugt natürlich nicht für Vegetarier)… :)

    Antworten
  5. Sandra
    10. Mai 2015 at 13:28 (1 Jahr ago)

    Hat mich grad wieder auf die Beine gebracht 😀 Deine Seite ist so wunderschön!!! Großes Kompliment!

    Antworten
  6. Silke
    6. August 2015 at 09:18 (11 Monaten ago)

    Genau das richtige für Fans von Kidneybohnen!!!! Super lecker und nur zu empfehlen.

    Danke für das supi Rezept… :-)

    Antworten
  7. Jensen
    7. Januar 2016 at 13:16 (6 Monaten ago)

    Sieht aus wie hinter dem Bierzelt, schmeckt aber saugeil. Auch ohne Kater.

    Antworten
  8. daniela
    28. April 2016 at 18:13 (2 Monaten ago)

    gerade wieder gekocht! schnell fertig und super lecker!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar