Allgemein/ on Tour

Packliste Kuba – 2 1/2 Wochen auf der karibischen Insel

Dieser Beitrag enthält Affiliate-/Partnerlinks. Datenschutzerklärung

Du willst nach Kuba reisen? Herzlichen Glückwunsch! Dich erwartet ein tolles Land und sicherlich ein unvergesslicher Urlaub voller fantastischer Eindrücke.

Ich bin ein kleiner Nerd, wenn es ans Packen für unsere Reisen geht. Es kann für mich nicht organisiert genug sein! Ich liebe es, Packlisten zu schreiben und mit kleinen Gadgets meinen Koffer oder wie im Fall von Kuba: meinen Rucksack perfekt nach Tetris-Prinzip zu packen.
Bevor wie nach Kuba geflogen sind, war ich mir allerdings total unsicher, was wir wirklich für 2 1/2 Wochen in der Sonne brauchen würden.

Tatsache ist: In Kuba braucht man nicht viel und generell packt man immer mehr ein, als nötig gewesen wäre. Eins vorweg: weder zum schick Essen gehen, noch für Parties muss man sich hier in der Regel besonders herausputzen, denn die Kubaner sind aus Gründen eigentlich so gut wie immer sehr leger unterwegs. Selbst in feineren Restarants reicht ein Outfit mit einer legeren, langen Hose oder ein langes Sommerkleid vollkommen aus.
Gerade bei Rundreisen durch Kuba bietet sich übrigens ein Rucksack statt eines Koffers an: Die Straßen sind oft schlecht und der Platz auf der Reise sowohl beim Transport, als auch in den Unterkünften oft beengt und der Rucksack deshalb meistens praktischer.

Hier kommt meine ultimative Kuba-Packliste:

Reiseunterlagen | meine Reise Essentials
Kleidung & Kosmetik | Reiseapotheke | Technik

Reiseunterlagen

Neben dem Reisepass und einem Flugticket, braucht man für Kuba eine Touristenkarte, einen ins Spanische übersetzte Beleg über die eigene Reisekrankenversicherung und eventuell einen Beleg über die erste Unterkunft nach Ankunft. Außerdem würde ich euch empfehlen, Geld in Kuba einfach mit einer Kreditkarte mit Pin an den Geldautomaten abzuheben. Für den Start kann man am Flughafen etwas Geld wechseln.

Ich kopiere grundsätzlich alle meine Reiseunterlagen und hebe die Kopie getrennt von den Originalen sicher in meinem Gepäck auf. Außerdem habe ich immer einen Scan davon aufbewahrt und zusätzlich an einen vertraute Person geschickt – sicher ist sicher!

  • Reisepass
  • Flugtickets
  • Beleg über Reisekrankenversicherung (ins Spanische übersetzt!)
  • Touristenkarte für Kuba
  • Informationen zu den Unterkünften

 

 

Reise Essentials

Die meisten dieser Sachen nutze ich für jede längere Reise. Als ich sie mir angeschafft habe, war es zwar erst ein mal eine Investition, die sich aber nach mehreren Reisen mehr als rentiert. Durch Packwürfel behalte ich den Überblick über meine Sachen und verstaue sie auf kleinstmöglichem Raum, ein Waschsalon, ist super praktisch, spart Platz im Bad und enthält einen kleinen Spiegel, wenn man einen braucht, der Taschensafe ist super, um Wertgegenstände während der Reise (am Flughafen, am Strand, in Hotelzimmern und Privatunterkünften) zu sichern, wenn man sie gerade nicht im Auge behalten kann oder will und in meiner flachen Bauchtasche bewahre ich mein Geld und meinen Reisepass auf.
Mein Tipp für alle Frauen: legt euch einen Sarong zu, der euch gefällt! Ich nutze ihn als Schal, Kissen oder Decke im Flieger, wickele ihn mir als Kleid für den Strand, als Rock oder als Turban, lege mich darauf an den Strand und wickle darin für die Rückreise zerbrechliche Souvenirs ein.
In dieser Liste habe ich euch die Produkte verlinkt, die ich selber nutze:

 

Kleidung und Kosmetik

In Kuba ist es sehr warm und die Menschen sind nicht spießig. Soll heißen: An Kleidung muss man sich nicht totschleppen!
Mit Unterwäsche für eine Woche, ein paar leichten Sommeroutfits, Badebekleidung, einem Sonnenschutz für den Kopf und – wer möchte – einem sommerlichen Partyoutfit, außerdem einem paar Sandalen und leichte Sneakers ist man schon perfekt gewappnet. In den meisten Hotels und Privatunterkünften kann man entweder im Waschbecken selber waschen oder es wird sogar gegen einen kleinen Obolus für dich gewaschen. Achtung: Wer einen Reitausflug machen möchte, was ich sehr empfehlen kann, sollte an eine lange Sporthose, die auch dreckig werden darf, denken. Ohne sie wird man mit blutigen Oberschenkelinnenseiten gestraft! Ich spreche leider aus Erfahrung.
Da es abends auch manchmal etwas kühler werden kann, lohnt es sich außerdem ein langes Oberteil und eine lange Hose einzupacken – nur für den Fall!
Der Bedarf an Kosmetik ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Ich bin immer der Meinung: Weniger ist mehr! Ich schminke mich auf Reisen besonders in sehr warmen Ländern nur minimal und verpacke meine Essentials wie Shampoo, Duschgel, Gesichtscreme etc. in praktischen kleinen Tiegeln, sodass ich nur die Menge mit mir herumschleppen muss, die ich auch wirklich brauche. Mein Alleskönner auf Reisen: Papayasalbe! Ich benutze sie als Lippenpflege, für raue Stellen, bei Stichen, Kratzern und manchmal sogar zum Abschminken.
In Kuba ist eins unverzichtbar: Sonnenschutz! Wir haben zu zweit in 2 1/2 Wochen zwei Flaschen Sonnenmilch verbraucht. Außerdem kann es in Kuba immer noch relativ schwierig sein, an Hygieneartikel heranzukommen – diese sollten also auf jedenfall in der benötigten Menge eingepackt werden!
Die Mengenempfehlungen sind für eine Reise von 2-2 1/2 Wochen.

  • Unterwäsche für 5-7 Tage
  • 4-5 Sommeroutfits
  • 1-2x leichte Wäsche zum Schlafen
  • Badebekleidung
  • 1-2 Outfits für kältere Abende
  • ggf. 1 Sportoutfit (zum Reiten eine lange Sporthose!)
  • Sandalen
  • Flipflops oder Strandschuhe
  • leichte Sneakers + 2-3 Paar Socken
  • leichte Kopfbedeckung als Sonnenschutz
  • Sonnenbrille

 

  • dekorative Kosmetik nach Belieben
  • (Frauenhygiene-)Artikel
  • Gesichtscreme, Bodylotion, Shampoo und Duschgel in Reisegröße oder in Tiegel und Fläschchen umgefüllt
  • 1-2 Flaschen Sonnenmilch pro Person
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta im Miniaturformat
  • Haarbürste
  • Papayasalbe von Lucas PawPaw (siehe oben)

 

Reiseapotheke

Böse Zungen behaupten, jeder Tourist bekommt in Kuba mindestens ein mal Montezumas Rache zu spüren. Ich sag mal so: Auf mich traf das zu, aber es war schnell vorbei. Die hygienischen Bedingungen in Kuba sind weit gefächert, dasselbe gilt für die Qualität der Lebensmittel. Der Preis der Speisen und die äußere Optik des Restaurants lässt hierbei nur selten wirklich Ruckschlüsse auf das „Montezuma-Potential“ führen.
Wegen der doch recht schwankenden hygienischen Bedingungen ist es ratsam, Desinfektionsmittel, sowohl flüssig, als auch in Form von Tüchern mitzunehmen. Manchmal fällt selbst im schicksten Restaurant in Kuba mal das fließende Wasser auf den Toiletten aus, vielleicht sogar tagelang. Letztendlich würde ich euch empfehlen, zu den Medikamenten, die ihr sowieso regelmäßig nehmen müsst, folgendes in nicht allzu großen Mengen mitzunehmen:

  • persönliche Medikamente zur regelmäßigen Einnahme
  • Schmerztabletten (z.B. Ibuprofen)
  • Desinfektionsmittel für die Hände (flüssig und als Tücher)
  • Mittel gegen Durchfall und Verstopfung
  • Salbe für Insektenstiche
  • Heftpflaster
  • Nagelknipser und Nagelfeile
  • Mückenspray
  • antiseptische Salbe für kleinere Verletzungen (z.B. Betaisodona)

 

Technik

Was ihr an Technik braucht, das wisst ihr am Besten. Wir sind lediglich mit einem Reisestecker-Adapter und einer Mehrfachsteckdose (immer praktisch auf Reisen!), Ladegeräten für unsere Smartphones, einer Kamera mit Wechselobjektiv, Ersatzakku, Ladegerät und zwei Speicherkarten und einem BiteAway (auch außerhalb des Urlaubs bei Insektenstichen super praktisch!) gereist und das war perfekt so.

Zu den anderen technischen Geräten, die man sonst auf Reisen mitnimmt sei für den Fall Kuba gesagt: Ihr werdet die meiste Zeit kein Internet haben (außer an öffentlichen Plätzen, wenn ihr euch vorher einen Zugang gekauft habt), mobiles Netz ist spärlich gesät und dann, wenn man welches hat, verdammt teuer. Sprich: Laptops, Ipads, Tablets etc. kann man für einen Urlaub getrost zu Hause lassen und wird sie auch nicht vermissen!

__

Mit dieser Liste dürftet ihr gut für einen Trip nach Kuba gewappnet sein. Oder fehlt eurer Meinung nach etwas? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Gute Reise und buen viaje!,
Mia

Über Kuba erschien auf kuechenchaotin.de außerdem:

Allgemeine Tipps und Tricks für eine schöne Reise
Reiseroute für 2 1/2 Wochen Kuba Teil I
Reiseroute für 2 1/2 Wochen Kuba Teil II

Das könnte auch etwas für dich sein

2 Kommentare

  • Antworten
    Reiseroute Kuba - 2 1/2 Wochen auf der karibischen Insel - Teil I - Kuechenchaotin
    22. März 2018 at 11:31

    […] Allgemeine Tipps und Tricks für eine schöne Reise | Packliste für 2 1/2 Wochen Kuba […]

  • Antworten
    Kuba - meine Tipps für eine schöne Reise - Kuechenchaotin
    23. März 2018 at 16:02

    […] Packliste für 2 1/2 Wochen Kuba Reiseroute für 2 1/2 Wochen Kuba Teil I Reiseroute für 2 /2 Wochen Kuba Teil II […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen