Allgemein/ Herbst/ Sommer/ Suppen/ Vorspeisen/ Winter

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen – Durchatmen dank „Bumms“

Ich liege flach. Seit exakt einer Woche. Ich will mich eigentlich nicht beschweren, denn ich bin sehr lange verschont geblieben, aber so langsam reicht es wirklich. Meine besten Freunde sind im Moment Mister Nasenspray und Miss Halstabletten und ich bin ernsthaft am überlegen,  bald eine Vermisstenanzeige für meinen Geschmackssinn aufzugegeben.
Kennt ihr das? Wenn man so richtig doll erkältet ist, dann schmeckt irgendwie alles gleich und vor allem: alles fad! Der Mensch braucht seinen Geruchssinn um so richtig gut schmecken zu können und wenn die Nase gerade mal Pause macht, dann ist nicht viel los mit Geschmackskirmes auf der Zunge.

Umso glücklicher bin ich, dass ich das Süppchen für mich entdeckt habe, dass ich euch heute mitgebracht habe.
Denn in meinem Kühlschrank lag ein einsamer, trauriger Brokkoli, der unbedingt verarbeitet werden musste. Zusammen mit etwas Chili, einem Zitrönchen und ein paar Erdnüssen ist daraus eine Suppe geworden, die ein mal alles richtig durchpustet, die Nase befreit und für mich endlich wieder für ein Geschmackserlebnis gesorgt hat.

Wer nicht ganz so viel „Bumms“ braucht, der sollte die Kerne der Chilischote entfernen. Und falls ihr skeptisch wegen der Erdnüsse seid: Brokkoli und Erdnüsse sind ein echtes Dreamteam!
Diese Suppe ist nicht nur gesund – ich bilde mir ein, sie macht auch gesund!

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen

Rezept für 3-4 Portionen

1 Zwiebel
1 kleine Chilischote
1 Kopf Brokkoli
etwas Öl
1 Liter Gemüsebrühe
100 g Schmand
Salz und Pfeffer
50 ml Sahne
1 Zitrone
etwas glatte Petersilie
3-4 EL geröstete Erdnüsse

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Die Chilischote kleinhacken und den Brokkoli in Röschen teilen und den Strunk kleinschneiden.
Die Chilischote und zusammen mit der Zwiebel in einem großen Topf mit etwas Öl andünsten. Den Brokkoli hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen, bis der Brokkoli weich ist.
Anschließend die Suppe mit dem Schmand fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen.
Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und in Schüsseln oder tiefe Teller füllen.
Mit einem Schuss Sahne, etwas grob gehackter, glatter Petersilie, jeweils einem EL Erdnüssen und etwas Zitronenschale garnieren und die Brokkoli-Chili-Suppe servieren.

Fertig!

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

Mal fernab von der klassischen Hühnersuppe – was ist eure liebste „Erkältungssuppe“?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

11 Kommentare

  • Antworten
    Nadine
    18. Februar 2015 at 18:44

    Von krankem Huhn zum kranken Huhn erst mal gute Besserung! Ich werde die Suppe morgen Mittag einfach mal ausprobieren. Sie hört sich jedenfalls umwerfend an 🙂 Danke für das tolle Rezept!

  • Antworten
    Clarimonde
    18. Februar 2015 at 20:00

    Oh das klingt ja soooo lecker!
    Brokkoli und Erdnuss hab ich noch nie zusammen gegessen, hört sich aber nach einer traumhaften Verbindung an!

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

  • Antworten
    Jasmin Foodistas
    18. Februar 2015 at 20:31

    Hallo Mia,

    hört sich toll an! Brokkoli ist eines meiern Lieblingsgemüse und die Kombination mit Erdnüssen hört sich wirklich lecker an!

    Ich wünsche Dir gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Jasmin

  • Antworten
    Doris
    18. Februar 2015 at 21:06

    Hallo Mia
    Das Null-Geschmackserlebnis hat mich am 2. Weihnachtsfeiertag erwischt, da gabs Steak (nix geschmeckt) und hielt fast 2 Wochen. Silvester war geschmacklich absolut fad…Ich hatte schon Angst alle Geschmacksknospen verloren zu haben. Da wäre Deine Suppe die Rettung gewesen. Beim nächsten Mal merk ich mir die Suppe. Wobei… hoffentlich gibts kein nächstes Mal. Die Suppe probier ich trotzdem aus.

    Alles Gute!
    Doris

  • Antworten
    Anna
    19. Februar 2015 at 10:07

    yummy!!! This looks amazing <3

  • Antworten
    Ela
    19. Februar 2015 at 14:45

    Ohje da hats dich echt erwischt! Wünsch dir gute Besserung und hoffe diese leckere Suppe hilft 🙂
    LG
    Ela

  • Antworten
    Katha
    19. Februar 2015 at 16:21

    Die sieht sehr lecker und crémig aus – wo steht mein Tellerchen? 🙂

  • Antworten
    Krisi
    23. Februar 2015 at 12:58

    Mhm, das sieht unglaublich lecker aus und ist eine wunderbare Kombination! Ich hoffe dir geht es mittlerweile wieder besser=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Antworten
    Emma
    23. Februar 2015 at 16:24

    Das Rezept schaut köstlich aus. mmmmhm.

  • Antworten
    Steffi
    26. Februar 2015 at 11:10

    Oh das Süppchen sieht einfach köstlich aus. Auch wenn ich noch etwas unschlüssig bin, ob ich Brokoli wirklich als Suppe essen würde. Aber ich glaube es kommt einfach mal auf einen Versuch an 🙂
    LG Steffi

  • Antworten
    Isa
    28. April 2015 at 13:07

    Huhu,
    vielen dank für das leckere Rezept habe es gerade eben nachgekocht und es schmeckt köstlich! Hatte leider keine Erdnüsse un habe diese deshalb mit Cashews ersetzt was auch super schmeckt!
    Liebst, Isa

  • Hinterlasse eine Antwort