Allgemein/ Hauptspeisen

Basmati mit Pfifferling-Pfirsich-Pfanne – (P)frischer Wind in der Küche!

Basmati mit Pfifferling-Pfirsich-Pfanne - kuechenchaotin.de

Ein mal im Jahr gibt es bei mir in der Firma eine große Sause – das Sommerfest. Stellt es euch vor wie eine riesengroße Weihnachtsfeier, bloß entspannt im Sommer. Mit Wiedersehensfreude, Getanze und: supergutem Essen.
Als ich dieses Jahr hörte, dass es ein Buffet geben wird, war ich zuerst enttäuscht. Denn: Ich steh nicht so auf Buffets. Für Vegetarier ist die Auswahl meistens unspektakulär, bescheiden und irgendwie haben Buffets für mich immer einen komischen aufgewärmtes-Essen-Charakter, den ich nicht mag.

So jedoch nicht dieses Jahr! Die Auswahl war gut, das Essen köstlich und frisch und ich habe mich verliebt: In eine Pfifferlings-Pfirsich-Pfanne. PFerliebt quasi.

Schnell habe ich mich zu Hause drangemacht, die leckere Pfanne nachzukochen. Als Leitfaden dafür hat mir dieses Rezept gedient, dass ich nach meinen Vorstellungen abgewandelt habe.

Nur so eine Pilzpfanne als richtige Mahlzeit füllt gefühlt nicht so richtig aus. Eine Beilage muss dazu! Reis finde ich zu dieser Kombination perfekt.

Basmati mit Pfifferling-Pfirsich-Pfanne - kuechenchaotin.de

Basmati mit Pfifferling-Pfirsich-Pfanne

Rezept für 4 Portionen

500g frische Pfifferlinge
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
4 frische, noch feste Pfirsiche
200ml Cider
2 EL Butter
Salz + Pfeffer
300g Basmati-Reis

Die Pfifferlinge putzen und die Stiele kurz schneiden. Große Pfifferlinge teilen.
Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden.
Die Pfirsiche mit kochendem Wasser übergießen und direkt danach abschrecken. Anschließend kann man ganz einfach die Haut abziehen und sie in Spalten schneiden.

1 EL der Butter in einer Pfanne zerlassen und die Schalotten und den Knoblauch darin glasig andünsten. Die Pfifferlinge hinzugeben und anbraten.
Die Pfirsichscheiben hinzugeben und evtl austretenden Saft verdunsten lassen.
Nun alles mit dem Cider (der ist nicht so süß wie Apfelsaft) ablöschen. Die restliche Butter hinzugeben und gut hineinrühren.
Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Basmati nach Packungsanweisung garen, in vier Portionen teilen und die Pfifferlinge darübergeben.

Fertig!

Basmati mit Pfifferling-Pfirsich-Pfanne - kuechenchaotin.de

Verratet ihr mir euer liebstes Gericht mit Reis? Ich hab hier noch ein Tütchen stehen!

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

3 Kommentare

  • Antworten
    Ann-Katrin
    10. September 2013 at 12:40

    😀 mir gefällt „pfrisch“ !! Deine Pfanne sieht ganz, ganz köstlich aus! Eine schöne Mischung aus Spätsommer und Frühherbst <3 Liebe Grüße, Ann-Katrin

  • Antworten
    Vanessa
    26. September 2013 at 21:24

    Hmmmm, dazu hätte ich jetzt Lust! Stelle ich mir total lecker vor mit dem Pfirsich 🙂

  • Antworten
    Julian
    15. Oktober 2013 at 14:51

    Wow Mia, ich muss aufhören deinen Blog zu lesen wenn ich Hunger habe 😀 Die Fotos gefallen mir wie immer wahnsinnig gut.

    Lg
    Julian

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen