Pullapart Süßkartoffel-Pommes – Süßkartoffel zum Zupfen

von Mia | Küchenchaotin

Jeden Winter entwickelt sich ein Gemüse für mich zum Dauerbrenner. Dieses Gemüse wird gegessen, bis es mir beinahe schon zu den Ohren rauskommt und ich das Gefühl habe, ich habe endlich genug unterschiedliche Varianten davon gegessen, um guten Gewissens zum nächsten Gemüse weiterziehen zu können. Deshalb habe ich mich vor ein paar Jahren fast nur von Kartoffeln ernährt, im Jahr darauf von Kürbis und gleich zwei Jahre lang gefühlt den kompletten Lagerbestand Deutschlands an Rote Bete ganz allein verdrückt.

Dieses Jahr unverhältnismäßig oft auf dem Speiseplan: Die Süßkartoffel.
Wir haben sie püriert, gestampft, gefüllt, im Ofen geröstet, zu Eintöpfen verarbeitet und sogar Nudeln mit ihr gefüllt, aber eine Variante der Süßkartoffel ist und bleibt meine absolute Nummer 1: Die Süßkartoffelpommes.

Nachdem ich letztes Jahr in Kanada jeden Tag meine Dosis Sweetpotato-Fries verdrückt habe, war ich in Deutschland erst mal auf Entzug, denn leider sind die frittierten orangenen Sticks neben „besonders lecker“ auch „besonders hüftspeckbildend“.
Umso begeisterter war ich, als ich die Pullapart-Süßkartoffelpommes entdeckt habe, denn diese müssen nicht frittiert werden, bieten aber trotzdem den vollen Pommes-Genuss. Und alles, was man auseinanderzupfen kann, schmeckt doch gleich viel besser, oder?

Pullapart Süßkartoffel-Pommes - www.kuechenchaotin.de

Pullapart-Süßkartoffelpommes

Rezept für 1 Portion

1 mittelgroße Süßkartoffel
2 EL Öl
1 gehäufter TL Meersalz
ggf. 1 TL Gewürze nach Geschmack (z.B. Paprika oder Chili)

Pullapart Süßkartoffel-Pommes - www.kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Süßkartoffel der Länge und Breite nach mit einem scharfen Messer* zu einem „Schachbrett“ mit maximal 1x1cm-großen Quadraten einschneiden. Wichtig: Sie muss bis dicht an den Boden eingeschnitten werden, aber niemals ganz durch!
Die eingeschnittene Kartoffel mit dem Öl bestreichen und das Meersalz und ggf. weitere Gewürze gut in den Spalten verteilen.
Die Pullapart-Süßkartoffel auf mittlerer Schiene für 45-60 Minuten (je nach Größe) backen, bis sie gar und leicht knusprig ist und man die Pommes problemlos aus ihr herausziehen kann.
Mit einem Dip (z.B. selbstgemachter Mayonnaise) servieren.

Fertig!

Pullapart Süßkartoffel-Pommes - www.kuechenchaotin.de

Habt ihr auch so ein Dauerbrenner-Gemüse? Und wenn ja? Welches ist es für euch?

Guten Appetit,
Mia

__
*=Affiliate-Link

6 Kommentare an Pullapart Süßkartoffel-Pommes – Süßkartoffel zum Zupfen

  1. Rahel | HIMMELSSTÜCK
    5. Februar 2016 at 08:57 (8 Monaten ago)

    Wie köstlich! Von Süßkartoffel und Kürbis bekomme ich auch nicht genug! Und von Spargel, Artischocken, Möhren und Pilzen…
    Liebe Grüße, Rahel

    Antworten
  2. Willow
    6. Februar 2016 at 09:29 (8 Monaten ago)

    Liest sich ja genial lecker! Das wird auf jeden Fall ausprobiert!

    LG
    Willow

    Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      7. Februar 2016 at 09:26 (8 Monaten ago)

      Und es lohnt sich soooo sehr! Süßkartoffelpommesliebe! <3
      Liebe Grüße,
      Mia

      Antworten
  3. Isabelle
    6. Februar 2016 at 22:46 (8 Monaten ago)

    Heute spontan probiert und es war echt lecker, danke für das Rezept ?

    Viele Grüße, Isabelle

    Antworten

Schreibe einen Kommentar