Allgemein/ Hauptspeisen/ Herbst/ Suppen/ Vorspeisen/ Winter

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei – Kürbissuppenliebe

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei - http://kuechenchaotin.de

Dieser Beitrag enthält Affiliate-/Partnerlinks, die mit „*“ gekennzeichnet wurden.

Nenne eine typische Aussage eines Foodbloggers: „Kürbissuppe? Ach nööööö.“
Kürbissuppe ist dabei die Extremform für ein immer wieder auftauchendes Phänomen. Ein Gemüse wird kurze Zeit auf allen Kanälen wahnsinnig gehyped – so passiert z.B. mit Kürbis aka die alljährliche Pumpkin-Everything-Season oder Roter Bete aka die 2-jährige ich-mach-alles-rot-mit-Bete-Phase – und auf ein mal ist das Lebensmittel nicht mehr hip, sondern nahezu geächtet. Niemand will mehr etwas davon sehen. Kürbissuppe ist dabei wie gesagt noch mal ein Sonderfall, denn ich glaube, es gibt in Deutschland kaum ein Rezept das in unterschiedlichen Variationen dermaßen oft gekocht und anschließend gebloggt wurde, wie sie.

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei - http://kuechenchaotin.de

Und dennoch komme ich heute mit einer weiteren Variante um die Ecke. Warum? Ganz einfach: Weil ich Kürbissuppe immer noch mag. Dabei ist es mir völlig schnuppe, ob Kürbis oder explizit Kürbissuppe gerade hip und trendy ist oder nicht – mein Geschmack richtet sich nicht unbedingt nach Trends und Medienhypes.
Wenn meine Oma mir eine Kürbissuppe vor die Nase stellt, ist es völlig unerheblich, ob sie ganz einfach oder besonders ist und ob der Rest von Deutschland Kürbissuppe überhaupt noch gut findet. Das einzig Relevante ist in diesem Fall: Sie ist lecker und sie macht mich glücklich. Weil sie mir ein Wohlgefühl verpasst – eine Wärme, die nicht nur in meinem Magen aufgrund der Temperatur der Suppe stattfindet, sondern auch in meinem Herzen.
Und wenn ich selber Bock auf Kürbissuppe habe, dann mache ich mir eine. Manchmal auch eine ganz einfache – nur aus Kürbis und dann ordentlich durchpüriert. Ganz unfancy – aus genau denselben Gründen.

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei - http://kuechenchaotin.de

Auch hier auf dem Blog könnt ihr einige Kürbissuppenrezepte finden. Einfach oder besonders: Da ist für jeden was dabei. Von der Kürbissuppe mit Kokosmilch, über Suppe aus dem Kürbis, Kürbis-Linsen-Suppe und Thai Curry-Kürbissuppe ist garantiert für jeden was dabei.
Und heute gibt es eine neue Variante, die mir in diesem Jahr das Herz geklaut hat: Die ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei, deren Rezept jetzt folgt!

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei

Rezept für 4-6 Portionen als Hauptspeise

1 mittelgroßer Blumenkohl
600 g Hokkaido-Kürbis
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen
5 Blätter Salbei
3 EL Erdnussöl
ca. 1,5 Liter Gemüsebrühe
Salz + Pfeffer
etwas alter Balsamicoessig zum Servieren

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei - http://kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Blumenkohl inklusive Strunk in grobe Stücke schneiden. Das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch inklusive Schale ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel grob in Ringe schneiden und den Knoblauch vierteln. Den Salbei in dünne Streifen schneiden und einige Streifen zum späteren Garnieren beiseitestellen. Alles in einer großen Schüssel mit dem Erdnussöl und etwas Salz vermengen. Anschließend für ca. 45 Minuten backen, bis der Kürbis und der Blumenkohl gar sind.

Die Gemüsebrühe erhitzen. Die gerösteten Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben (ich nutze diesen hier*). 3/4 der Brühe hinzugeben und alles zu einer sämigen Suppe pürieren. Weiter Brühe hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe mit etwas altem Balsamico beträufelt und den zurückgelegten Salbeistreifen garniert servieren.

Fertig!

Ofengeröstete Kürbis-Blumenkohlsuppe mit Salbei - http://kuechenchaotin.de

Liebt ihr Kürbissuppe auch immer noch? Und wenn ja: Einfach oder besonders?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

1 Kommentar

  • Antworten
    Sarah von der Ecke
    21. November 2018 at 21:46

    Und noch ein leckeres Kürbisrezept das direkt mal in mein Rezeptbuch kommt 🙂 soviel Kürbis wie ich in letzter Zeit verarbeitet habe, bekommen wir erstmal kein neues Kürbisgericht auf den Tisch 😀 lässt sich das Rezept auch gut mit einer anderen Kürbisart machen?

  • Hinterlasse eine Antwort