Allgemein/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten/ Nachspeisen

Eine kleine Aufmerksamkeit – selbstgemachte „Weihnachtsmarkt“-Schokolade

Es ist still in der Chaosküche. Das liegt zum einen daran, dass zur Weihnachtszeit beruflich für mich der Bär steppt, aber auch daran, dass es einen privaten Zwischenfall gab, der gerade viel Zeit und Nerven in Anspruch nimmt.
Darunter musste auch mein „Post aus meiner Küche“-Tausch leiden, denn mein Paket geht leider erst mit einer Woche Verspätung auf die Reise zu meiner Tauschpartnerin Mirka.

Als kleine Entschädigung und als Dankeschön dafür, dass Mirka so viel Geduld mit mir hatte, habe ich ihrem Paket noch schnell etwas hinzugefügt, was eigentlich nicht geplant war!

Direkt vor der Tür meiner Arbeit ist der alljährliche Weihnachtsmarkt in vollem Gange. Vor dem Heimweg stellt sich für mich ab sofort also Abends wieder die Frage: Schokolade? Oder gebrannte Mandeln? Oder doch Zuckerstangen?
„Man kann nicht alles haben“, sagt meine innere Hüftgold-Polizei. „Kann man doch!“ sage ich! In einer Welt in der Fleur de Sel und Pfeffer auf Schokoladen landen, mache ich mir Weihnachtsmarkt-Schoki!
Und die ist übrigens ein perfektes Mitbringsel für jede Verabredung und jeden Anlass in der Weihnachtszeit, wenn ihr mich fragt!

Weihnachtsmarkt-Schokolade

Die Zutaten sind flexibel:

125g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch)
3 Zuckerstangen oder 1 handvoll gebrannte Mandeln (oder alles, was sonst noch so beliebt!) 

Das Topping der Schokolade ggf. hacken (z.B. die Zuckerstangen).
Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Anschließend in eine Form geben (ich habe kleine Silikon-Backförmchen genommen) und mit dem Topping bestreuen. Im Kühlschrank komplett auskühlen und fest werden lassen.

Hübsch verpacken – Fertig!

Auf meiner Liste für die nächsten Schokis: Lebkuchen, gebrannte Pekanüsse (LIEBE!!), türkischer Honig.
Habt ihr schon mal solche Schokoladen selber gemacht? Was ist euer liebstes Topping?

Guten Appetit,
Mia 

Das könnte auch etwas für dich sein

9 Kommentare

  • Antworten
    Anne
    2. Dezember 2012 at 16:14

    WoW. Ich finde die Schokoidee großartig! Habe das auch schon bei Clara gesehen. Ich werde es euch auf jedenfall nachmachen 😉 Ich mache ein Weihnachtsbrunch mit meinen Mädels, und da wird jede so ein Täfelchen auf den Teller gelegt bekommen als kleines Goodie 😉
    Und der Ausdruck Hüftgold-Polizei! Einfach großartig!
    Liebe Grüße
    vom hafenmaedchen 😉

  • Antworten
    Claretti
    2. Dezember 2012 at 22:18

    <3.. das gefällt mit superkalifragilistisch gut!!!! 😉 <3 <3 <3 hihi!! Zwei Blöde ein Gedanke!!!

  • Antworten
    Schokolade
    3. Dezember 2012 at 00:05

    Sehen gut aus!

  • Antworten
    Valeria
    3. Dezember 2012 at 10:03

    Liebe Mia… Die sehen echt toll aus 🙂
    hmmm wie wäre es mit getrockenten Früchten und Caramelstücklein ? hmmmm feiiiin 🙂

    alles Liebe Valeria

    • Antworten
      Mia
      6. Dezember 2012 at 20:14

      Karamellstücke find ich super! Das kommt auf die Liste liebe Valeria! 🙂

  • Antworten
    Barbara von finfint.
    3. Dezember 2012 at 20:07

    Weiße Schoki mit gesalzenen Macadamias wärs bei mir. Oder Vollmil mit gesalzenen Erdnüssen? Wie hast du die Tafeln in Form gegossen? Sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Antworten
      Mia
      6. Dezember 2012 at 20:14

      Mmmmmmh, Macadamias! Ich hab einfach zwei kleine Silikon-Backformen genommen und die Schokolade dort hineingegossen. Da ging dann auch das rauslösen schön einfach 🙂

  • Antworten
    Em
    5. Dezember 2012 at 20:58

    Oh yumm yumm! Das sieht richtig gut aus!
    LG,
    Em

  • Antworten
    In der Weihnachtschickerei – Wintermarmelade, Wintermilchreismischung und Chai-Kakao aus meiner Kueche | Kuechenchaotin
    9. Dezember 2012 at 13:30

    […] Marmelade (Frühstück), eine Michreismischung (Mittag) und eine Chai-Kakao-Mischung (zusammen mit dieser Weihnachtsmarkt-Schoki für einen gemütlichen […]

  • Hinterlasse eine Antwort