Gebackene Kürbis Ricotta Pasta Rezept – fast (fresh) food!

Ich liebe Rezepte nach dem Prinzip von diesem hier: Alles in eine Auflaufform, ab in den Ofen und nach 30 Minuten (oder so) ist das Essen fertig. In diesem Fall ist das Rezept für Kürbis-Ricotta Pasta aus dem Ofen – wahres Seelenfutter!

Zuerst wollte ich das Rezept super schlicht halten: nur Kürbis, Ricotta, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Das kann man schon machen, aber ich sage euch ganz ehrlich, dass das einfach nicht nach besonders viel schmeckt. Ricotta braucht Bumms! So gesellte sich recht schnell der Salbei mit in die Auflaufform und später Chiliflocken auf den Teller. Aber der richtige Gamechanger kam erst, nachdem wir alles fotografiert hatten und am Essenstisch saßen: Kürbiskernöl.

Ich habe ja schon viel Zeit in Österreich verbracht und weiss, dass in einigen Gebieten Österreichs Kürbiskernöl zu einfach allem gegessen wird. Habt ihr schon mal Kürbiskernöl-Eis gegessen? Solltet ihr mal probieren! Es klingt komisch, schmeckt aber wunderbar.
Da wir erst vor kurzem Nudeln mit Kürbis-Sauce und Kürbiskernöl auf einer Veranstaltung serviert bekommen hatten, kam die Idee allen am Tisch gleichzeitig: Könnten wir hier jetzt nicht ne ordentliche Portion Kürbiskernöl über diese Kürbis-Ricotta Pasta drüberkippen?
Gesagt, getan. Es war himmlisch. Probiert es unbedingt auch so aus!

Das Nudelwasser wird benötigt, um die Sauce schön cremig zu bekommen. Sehr praktisch ist, dass man die Nudeln einfach kochen kann, während die Zutaten für die Sauce im Ofen ist und am Ende kommt dann alles zusammen.

Gebackene Kürbis Ricotta Pasta Rezept

Dieses Rezept ist so einfach, dass man es fast als FastFood bezeichnen kann.
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 200 g Ricotta
  • 3-4 EL Olivenöl*
  • 5-6 Salbeiblätter in Streifen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Bandnudeln
  • 250 ml Kochwasser vom Nudeln kochen

Zum Servieren:

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Hokkaido waschen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch mit Schale in Würfel schneiden.
  • Den Kürbis in eine Auflaufform geben. In der Mitte die Ricotta platzieren und leicht plattstreichen. Das Öl, den Salbei, Salz und Pfeffer darüber verteilen.
  • Alles zusammen für 30 Minuten im Ofen backen.
  • Währenddessen die Pasta kochen. 250 ml des Kochwassers abschöpfen und die Nudeln gut abtropfen lassen.
  • Das Gemüse aus dem Ofen holen und mit dem Kochwassee zu einer Sauce verrühren. Die Pasta unterheben.
  • Mit Chiliflocken und Kürbiskernöl servieren.

Notizen

*=Affiliate-Links
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch, Italienisch
Keyword: einfach, One Pot, schnell, vegetarisch

Da die Frage immer kommt: ich finde, dass man dieses Gericht nicht vorkochen und wieder aufwärmen sollte. Die Sauce wird klebrig-pappig, der Kürbis verliert jede Konsistenz. Dann lieber die rohen Zutaten in der Auflaufform vorbereiten und nur noch den Ofen anschmeissen, wenn es so weit ist!

Guten Appetit,
Mirja

Join the Conversation

  1. Satanarchäolügenialkohöllisch verführerisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
kuchenchaotin © Copyright 2022
Close