Allgemein/ aus der Backstube/ Frühling/ Herbst/ Nachspeisen/ Sommer/ Süßes/ Winter

Himmelblaues Sonntagssuess – einfache Vanille-Cupcakes mit blauem Frosting

Nach einer stressigen Woche habe ich mir ein tolles Sonntagssüß total verdient. Da gab es nur ein kleines Problem: Ich hatte es unter der Woche überhaupt nicht geschafft einzukaufen und auch nichts geplant für den kulinarischen Sonntagnachmittag.
Der Hunger ist genauso groß wie die Misere: der süße Zahn verlangt nach Zucker und der Magen knurrt filmreif, doch der Kühlschrank ist leer.
Ein Geistesblitz und ein kurzer Blick auf die Vorräte: Eier, Milch, Butter, Zucker, Backpulver, Vanilleschoten, Puderzucker, Lebensmittelfarbe. Alles da! Schatz, es gibt Cupcakes!

 

Zutaten (für 12 Cupcakes)

Für den Teig:

250g Mehl
100g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1/2 Vanilleschote – davon das Mark
3 EL Milch
120g Butter
2 Eier

Für das Frosting:

150g Butter
120g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Lebensmittelfarbe nach Belieben

 

Die trockenen und die nicht-trockenen Zutaten jeweils gut miteinander vermischen, dann zusammenfügen und schnell zu einem Teig verarbeiten. Am Ende sollte ein zäher Teig entstanden sein.
Diesen in Muffinförmchen füllen und für ca. 20 Minuten bei 180° backen lassen. Während die Muffins auskühlen das Frosting vorbereiten: Hierzu Butter schaumig schlagen und anschließend Vanillezucker und Puderzucker gut miteinander vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Nach Belieben noch Lebensmittelfarbe einarbeiten. Frosting auf den Muffins verteilen – entweder mit einem Spritzbeutel oder mit einem Spatel. Fertig!

Die kleinen Dinger sind zwar einfach und schnell gemacht, aber sie sind einfach „mmmmmmh!!!“!
Ich habe blaue Lebensmittelfarbe genommen, weil die für mich am ehesten zu Vanillecupcakes passt. Ich hatte aus Versehen welche in Puderform gekauft und musste feststellen, dass die doch ein wenig mühsamer in die Masse eingearbeitet werden muss, als flüssige. Außerdem färbt das Puder erst ganz wenig und ich habe fast ein bisschen zu viel reingekippt. Nachdem es sich aufgelöst hatte, war aus „zartblau“ ein „kräftiges himmelblau“ geworden
Nach dem Naschen am Frosting (man muss ja schliesslich testen, ob’s auch gut ist!), hatte ich ganz schön blaue Lippen ;)Und jetzt geh ich mir euer herrliches Süß anschauen!

Guten Appetit!
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

6 Kommentare

  • Antworten
    Jeanny
    19. Februar 2012 at 21:40

    Sehr sehr schön 🙂 Schlumpfcupcakes, liebe Küchenschlumpfine. <3
    Happy new week, lasst es Euch schmecken!!! Jeanny

    • Antworten
      Mia
      20. Februar 2012 at 21:33

      Dir auch eine wunderschöne Woche, wundervolle Jeanny!
      Nächstes mal kommt ein bisschen weniger Butter in den Teig. Nicht, dass ich Butter nicht mögen würde (wer mich kennt, weiss, dass ich Butter auch intravenös nicht ablehnen würde), aber ein bisschen weniger wär auch noch ok gewesen!
      Liebste Grüße,
      Mia

  • Antworten
    Tanja
    20. Februar 2012 at 09:40

    Sieht ja lecker aus. Da hatten wir beide zum Sonntagssüß den gleichen Gedanken: „Es werde bunt Dank Lebensmittelfarbe“ 🙂
    GLG Tanja

    • Antworten
      Mia
      20. Februar 2012 at 21:34

      Zwei … ein Gedanke 😉 Lebensmittelfarbe ist so großartig! Ein bisschen Farbe macht vieles so viel schöner!
      Liebe Grüße!
      Mia

  • Antworten
    Ronja
    20. Februar 2012 at 22:20

    Ja, die Folge habe, ich auch gesehen, weil meine Mutter mit der Frau befreundet ist, die das gemacht hat 😉
    War ganz lustige genau in meiner Cake Pop Week 🙂
    Deine Cupcakes sehen übrigens sehr lecker aus!
    Lg Ronja

    • Antworten
      Mia
      21. Februar 2012 at 07:19

      Betty ist spitzenklasse! Ich mag die sooooo gerne! Toll!
      Liebe Grüße, Mia

    Hinterlasse eine Antwort