Glutenfreies Schokoladen-Granola Rezept – Einfach & Lecker

Auf der Suche nach einem allergikerfreundlichen Frühstück, das nicht nur gesund, sondern auch unverschämt lecker ist? Mein Schokoladen-Granola ist genau das Richtige! Ohne Gluten, ohne Eier, ohne Milch, ohne Nüsse, ohne Sesam und ohne Soja – aber reich an Schokoladengeschmack, ist es für mich das perfekte Frühstücksrezept für Allergiker.

Nach meiner Diagnose verschiedener Lebensmittelallergien stand plötzlich ich vor der großen Herausforderung, meine Ernährung komplett umzustellen. Besonders das Frühstück fiel mir schwer, da viele meiner früheren Lieblingsgerichte plötzlich nicht mehr möglich waren. In Ermangelung einer “kaufbaren” Alternative, habe ich also angefangen, Granola selber zu machen und dies hier war mein erstes Rezept und ich freu mich jeden Morgen drauf!

Zutatenkunde

Glutenfreie Haferflocken
Glutenfreie Haferflocken sind ein hervorragender Energielieferant und die perfekte Basis für unser Granola. Sie sind reich an wichtigen Nährstoffen wie Magnesium, Eisen und B-Vitaminen. Außerdem enthalten sie Beta-Glucan, eine lösliche Faser, die nachweislich den Cholesterinspiegel senken und das Herz schützen soll.

Die Rolle von Kokosöl und Ahornsirup
Kokosöl gibt unserem Granola nicht nur eine leicht süßliche Note, sondern auch eine knusprige Textur. Es ist zudem bekannt für seine gesunden Fettsäuren, die Energie liefern und den Stoffwechsel anregen. Ahornsirup sorgt für eine natürliche Süße und bringt nebenbei wertvolle Mineralien wie Zink und Mangan mit.

Warum Kakao und Zartbitterschokolade?
Kakao ist reich an Antioxidantien und stimmungsaufhellenden Substanzen. Er verleiht dem Granola nicht nur seinen schokoladigen Geschmack, sondern bietet auch gesundheitliche Vorteile, denn er kann zur Verbesserung der Herzgesundheit und der Senkung des Blutdrucks beitragen. Die Zartbitterschokolade intensiviert diesen Effekt und macht das Granola unwiderstehlich lecker und superschokoladig.

Glutenfreies Schokoladen-Granola Rezept

Einfach & Lecker
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Zutaten

  • 400 g kernige Haferflocken glutenfrei
  • 70 g Kokosöl flüssig
  • 100 ml Ahornsirup
  • 3 EL Backkakao
  • 70 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  • Den Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Alle Zutaten bis auf die Zartbitterschokolade in einer großen Schüssel gut vermengen, bis der Backkakao gleichmäßig verteilt ist. In einer großen, flachen Auflaufform oder auf einem Backblech verteilen und für ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Wenden backen.
    400 g kernige Haferflocken, 70 g Kokosöl, 100 ml Ahornsirup, 3 EL Backkakao
  • Die Zartbitterschokolade grob hacken und über dem noch heißen Granola verteilen. Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und vollständig auskühlen lassen.
    Luftdicht verschlossen aufbewahren.
    70 g Zartbitterschokolade
Gericht: Frühstück
Küche: Deutsch

Warum ihr dieses Rezept lieben werdet

Dieses Schokoladen-Granola ist nicht nur allergikerfreundlich, sondern auch reich an Nährstoffen, die euch kraftvoll in den Tag starten lassen.
Es ist super vielseitig und ermöglicht es, jeden Morgen neue Geschmacksvarianten zu entdecken, indem ihr es mit unterschiedlichen Toppings wie frischen Früchten, , Nüssen, Kokosflocken oder gepuffter Quinoa ergänzt.
Außerdem lässt das Granola sich wunderbar in größeren Mengen zubereiten, sodass ihr ein mal Arbeit habt, dann aber lange davon profitiert.

Ob als schneller Start in einen energiegeladenen Tag oder als nahrhafter Snack – mit diesem Schokoladen-Granola habt ihr erst mal eine solide Grundlage. Ich hoffe, es schmeckt euch mindestens genau so gut wie mir!

Guten Appetit,
Mirja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
kuchenchaotin © Copyright 2022
Close