Allgemein/ Frühling/ Herbst/ Nachspeisen/ Sommer/ Süßes/ Winter

Ingwer-Schokokuchen aus der Pfanne – Pfannenkuchen statt Pfannkuchen

Warum schiebt man eigentlich den Kuchen in den Ofen? Na ganz klar: weil dort optimale Bedingungen zum durchbacken herrschen: Gut kontrollierbare, gleichmäßige Hitze. Aber was tun eigentlich diejenigen, die keinen Ofen haben und es leid sind, nur „Kühlschranktorten“ selbst zu machen?

Sie könnten auf die Idee kommen, den Kuchen auf dem Herd auszubacken. Was mit Pfannkuchen funktioniert, könnte doch mit Pfannenkuchen genau so gut klappen, oder?
Jein. Ganz so einfach ist es nicht. Denn man braucht ein paar kleine Hilfsmittel, damit der Kuchen aus der Pfanne auch etwas wird. Was das wären? Eine gute Pfanne, die die Wärme optimal verteilt, einen Deckel und ein echt gutes Rezept. Die Pfanne und den Deckel habe ich von Fissler bekommen – aber mit dem Rezept war ich alleine.
Ich sag euch was: Es war eine Odyssee! Und genau so eine Odyssee werde ich den Herdlosen und Campern unter euch jetzt ersparen. Denn hier ist es: Das gelingsichere Rezept für einen Schoko-Ingwer-Kuchen aus der Pfanne.

Pfannenkuchen

Schoko-Ingwer-Kuchen aus der Pfanne

Rezept für 1 Kuchen

300 g Zartbitterschokolade
1 daumengroßes Stück Ingwer
110 g Butter
110 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier (M)
120 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
etwas Butter zum Ausfetten der Pfanne
150 g Zartbitterkuvertüre
1 TL Kokosfett
10 Stücke kandierter Ingwer

Pfannenkuchen-2

Die Zartbitterschokolade schmelzen und leicht abkühlen lassen. Den Ingwer schälen und reiben.

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unter die Masse geben und vollständig verrühren. Nun die Schokoladenmasse und den Ingwer nacheinander einrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Butter-Schoko-Masse rühren.

Die Pfanne mit etwas Butter ausfetten und den Teig einfüllen.

Den Kuchen nun auf kleiner Stufe (z.B. bei Stufe 2 von 9) zugedeckt 10 Minuten backen lassen. Sobald sich Kondenswasser am Deckel gebildet hat, dieses abwischen und einen Löffelstiel o.ä. zwischen Pfanne und Deckel stecken, sodass die Feuchtigkeit abziehen kann.
Den Kuchen für ca. 45-1 1/2 Stunden backen lassen, bis er gar ist (das wird von Herd zu Herd leider variieren).

Den Kuchen auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Die Kuvertüre mit dem Kokosfett schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Die Ingwerstücke hacken und über dem Kuchen in der noch flüssigen Kuvertüre verteilen.

Fertig!

Pfannenkuchen-3

Sollte es passieren, dass sich trotz der „Löffelstieltechnik“ zu viel Kondenswasser in eurer Pfanne bildet und der Kuchen in der Mitte noch nicht gar ist, hilft es, den Kuchen aus der Pfanne auf auf einen Teller zu stürzen, dann auf einen zweiten Teller und umgedreht zurück in die Pfanne zu stürzen, sodass er nun umgedreht weitergebacken werden kann.
So wird auch eine eventuell „zu weiche“ Seite garantiert gar.

Habt ihr schon mal einen Kuchen in der Pfanne gebacken?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

7 Kommentare

  • Antworten
    Carlota
    14. Dezember 2015 at 17:58

    Monatelang habe ich nach einem Rezept für Kuchen in der Pfanne gesucht; einfach so auf gut Glück backen habe ich nicht nicht getraut…
    Und jetzt wo ich in 5 Tagen meinen Backofen wieder habe kommst du mit so einem Kuchen um die Ecke 😀
    Auch wenn ich es jetzt in den nächsten tagen nicht schaffe diesen Kuchen nachzumachen, werde ich mir das Rezept abspeichern.
    Liebe Grüße
    Carlota Caecilia vom Foodblog „Cuisiner Bien“

  • Antworten
    Renaade
    14. Dezember 2015 at 18:19

    Wooohoooo – Wo ist meine Pfanne?
    Ich bin dann mal in der Küche, danke für das tolle Rezept!
    Knutscher in den Süden,
    Renate

  • Antworten
    Mel
    14. Dezember 2015 at 19:08

    Damit bist Du nicht nur meine liebste Chaotin, sondern auch eindeutig meine tollste Heldin 🙂

  • Antworten
    Katha
    16. Dezember 2015 at 10:43

    Kuchen aus der Pfanne habe ich noch nie gebacken – deiner sieht auf jeden Fall sehr lecker aus! Ich steh ja total auf Süßkram mit Ingwer… 😉

  • Antworten
    Fox Kitchen
    16. Dezember 2015 at 11:59

    Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, einen Kuchen in der Pfanne zu machen! Aber die Kombination von Ingwer und Schokolade ist himmlisch!

  • Antworten
    Pfannen loverrrr
    21. Dezember 2015 at 23:28

    Hallo Mia,

    mmhhh lecker, dieser Kuchen aus der Pfanne* Ich lieeebe Kuchen, habe aber leider als Student nur Kochtöpfe, Pfannen und Küchenmesser aber leider keinen Ofen 🙁 Somit muss ich auf Muffins, Kuchen und so verzichten…Doch mit diesem Rezept habe ich die Hoffnung, doch mal wieder hausgemachten essen zu können 😀 Sehr cool, werde es bald probieren*

    LG und frohe Weihnachtstage 🙂
    Pfannen loverrrr

  • Antworten
    Melisa
    25. Mai 2017 at 15:44

    Also ich mache es so:

    Zutaten:

    200 g Butter
    70 g Staubzucker
    120 g Kristallzucker
    Vanillezucker
    abgeriebene Zitronenschale
    4 Eier
    220 g glattes Mehl
    150 g kandierter Ingwer
    2 EL Orangenlikör
    100 g Kochschokolade
    Butter für die Form
    Mehl für die Form

    Für die Garnitur:
    Staubzucker

    Zubereitung:

    Ingwer kleinwürfelig schneiden, mit Likör beträufeln und ziehen lassen. Schokolade in kleine Stücke schneiden.

    Eier in Dotter und Eiweiß trennen. Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenschale cremig rühren. Dotter nach und nach einrühren.

    Eiweiß mit Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen, ein Drittel davon mit der Dottermasse gut verrühren, restlichen Schnee und Mehl behutsam unterheben. Schokolade- und Ingwerstücke untermischen. Rohr auf 170°C vorheizen.

    Masse in eine mit Butter ausgestrichene und mit Mehl ausgestäubte Form füllen und den Kuchen ca. 50 Minuten backen. Anschließend aus dem Rohr nehmen, kurz rasten lassen und aus der Form stürzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen