Allgemein/ Frühling/ Herbst/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten/ Sommer

Ein Gastgeschenk als Start in ein tolles Menü

Was gibt es schöneres, als einen geselligen Abend mit tollen Menschen, einem guten Essen und fantastischen Drinks?
Ich glaube, ich erwähnte es bereits: Nichts!
Denn mit nur wenigen Mitteln kann man auch ganz spontan einen kleinen Abend ganz groß machen. Mit den richtigen Leuten, guten Gesprächen und ein bisschen Futter für die Seele. Die Zeit vergeht dann wie im Fluge!

 

In der nächsten Woche werde ich euch mein persönliches Menü für einen Abend voller Genussmomente präsentieren. Und wir fangen gleich heute an! Und zwar nicht beim ersten Gang, sondern noch einen Schritt davor: Mein Gastgeschenk!

Ich liebe es, Geschenke zu machen. Aber eins ist mir dabei immer wichtig: Der Beschenkte sollte mit meinem Präsent etwas anfangen können. Und das am Liebsten nicht nur heute!
Was könnte besser zu einem Genussmomente-Abend passen, als eine selbstgemachte Leckerei? Auf dem Plan steht deshalb: ein selbst angesetztes Kräuteröl in DIY-Kreidetafel-Flaschen. Das passt perfekt zum mediteranen Thema meines Menüs!

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY-3

Ein guter Tipp für selbstgemachte Kräuteröle: Wascht die Kräuter kurz unter heißem Wasser ab, tupft sie trocken und lasst sie anschließend am besten einen halben Tag lang antrocknen. Sie werden dadurch zwar ein bisschen schlapp, das Öl wird aber viel haltbarer!

Die Kreidetafel-Flaschen haben gleich mehrere Vorteile für das Aufbewahren des Öls: Sie schützen das gute Öl vor Licht und sind – sofern wirklich Kreidestifte verwendet werden – immer wieder neu beschriftbar und somit universell und immer wieder einsetzbar.

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY-4

Mediteranes Kräuteröl in Kreidetafel-Flaschen

für die Kreidetafel-Flasche
1 Flasche (z.B. vom Martini)
Kreppband zum Abkleben
Kreidetafel-Farbe
1 Pinsel
1 Kreidestift oder weißer Edding

für das mediterane Kräuteröl
2 geschälte Knoblauchzehen
3 getrocknete kleine Chilischoten
je 2 Zweige Rosmarin, Oregano und Thymian
1 Liter gutes Olivenöl

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY

Und so wirds gemacht:

(Der Schritt vor dem ersten Schritt: Die MARTINI-Flasche muss geleert werden! Mit ein paar guten Freunden findet ihr sicher eine Lösung ;))

Die Flasche für 10 Minuten ein heißem Wasser einweichen lassen und dann kinderleicht die Etiketten ablösen. Die Flasche anschließend mehrfach mit kochendem Wasser ausspülen und vollständig trocknen lassen.

Für einen sauberen Rand die Flasche mit Klebekrepp abbkleben und die Kreidetafel-Farbe mit einem Pinsel deckend auftragen. Das Krepp entfernen und die Farbe vollständig trocknen lassen.

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY-2-2

Die fertige Tafel-Flasche mit Kreide – oder als permanente Lösung mit einem weißen Edding – beschriften.

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY-3-2

Für das Kräuteröl die Knoblauchzehen, die Chilis und die Kräuter in die Flasche geben und mit dem Öl aufgießen. Die Kräuter sollten vollständig von Öl bedeckt sein.

Das Öl sollte am besten vor dem ersten Benutzen mindestens eine Woche ziehen – je länger es zieht, desto aromatischer wird es!

Fertig!

 

Martini Menue - Gastgeschenk - Kraeuteroel - DIY-5

Alles Liebe,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

8 Kommentare

  • Antworten
    Julia
    31. Mai 2016 at 08:37

    Liebste Mia,
    Da ich mit meinen Mädels vor der Schwangerschaft tatsächlich ganz gern das ein oder andere Gläschen Martini getrunken habe, muss ich bei deinem aktuellen Blogevent mitmachen (denn nicht mehr lange, dann ist die Stillzeit vorbei 🙂 ) Wenn meine Mädels und ich uns treffen, gibt es fast immer Pasta.
    Zum Beispiel diese hier:
    http://kochlie.be/2016/05/linguine-mit-doerrtomatenpesto-und-avocado/

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      31. Mai 2016 at 11:36

      Liebe Julia,
      wie toll! Danke, dass du dabei bist und so schnell ein so tolles Rezept gezaubert hast!
      Viele liebe Grüße,
      Mia

  • Antworten
    Moni
    31. Mai 2016 at 10:45

    Liebe Mia,
    wie schon per E-Mail geschrieben, schicke ich mein Lachstatar für dein Event ins Rennen. Das passt prima zu einer Feier und schmeckt mit einem spritzigen Martini-Cocktail sicher gleich nochmal so gut 🙂 >> http://www.dilavskitchen.de/lachstatar/
    Danke für das tolle Event <3
    Liebe Grüß
    Moni

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      31. Mai 2016 at 11:36

      Liebe Moni,
      ich bin begeistert! Danke, dass du dabei bist! Und das sieht soooo fantastisch aus! <3
      Viele liebe Grüße,
      Mia

  • Antworten
    Mandel-Semifreddo mit Prosecco Vanille-Zabaione - das "Der moderne Aperitif"-Event! {Blogevent/enthält Werbung} - Kuechenchaotin
    22. Oktober 2017 at 17:12

    […] ersten Teil des Menüs – das Gastgeschenk findet ihr übrigens hier, die Vorspeise hier und den Hauptgang […]

  • Antworten
    Der erste Gang: ein Bruschetta-Trio - das "Der moderne Aperitif"-Event! {Blogevent/enthält Werbung} - Kuechenchaotin
    22. Oktober 2017 at 17:13

    […] ersten Teil des Menüs – das Gastgeschenk findet ihr übrigens hier. Und am Donnerstag gibt es die […]

  • Antworten
    Beschwipste Erdbeermarmelade, Gastgeschenk | foodistas.de
    24. November 2017 at 21:41

    […] tol­les Gast­ge­schenk in Form eines Kräu­ter Öl’s fin­det ihr bei der lie­ben Mia (Küchen­chao­tin). Oder ihr schaut bei der fan­tas­ti­schen Deni­se vor­bei, bei ihr fin­det ihr wei­te­re […]

  • Antworten
    Die Hauptspeise: Gefüllte Auberginen aus dem Ofen - Auberginen wie ich sie liebe - Kuechenchaotin
    8. März 2018 at 11:31

    […] ersten Teil des Menüs – das Gastgeschenk findet ihr übrigens hier und die Vorspeise hier. Am Samstag folgt das große Finale mit der […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen