Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip – Bratlingliebe

von Mia | Küchenchaotin

Kichererbsen haben lange Zeit eher eine Nebenrolle auf meinen Speiseplan gespielt. Es ist nicht so, dass ich sie nicht mochte – ich habe ihnen einfach nicht besonders viel Beachtung geschenkt. Doch nachdem früher lediglich hin und wieder mal etwas Hummus oder Falafel auf meiner Liste standen, haben sich die kleinen Kichererbsen nach und nach immer weiter in meine Küche geschlichen. Der Start dafür waren die gerösteten Kichererbsen, die ich heiß und innig liebe. Es folgen Currys und jede Menge weitere Leckereien. Und heute? Heute kann ich mir die Kichererbsen gar nicht mehr von meinem Tellerchen wegdenken.

Und weil ich ein großer Fan von selbstgemachten Bratlingen und Patties bin, war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Kichererbsen-Bratling-Rezept seinen Weg auf meinen Blog finden sollte. Hier ist es!

Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip - www.kuechenchaotin.de

 

Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip

Rezept für 4-6 Bratlinge

200 g getrocknete Kichererbsen
1/2 kleine Salatgurke
200 g griechischer Joghurt
3 Frühlingszwiebeln
1 kleine Schalotte
1 Ei (L)
1 EL Currypulver
1 EL Chiliflocken
1 TL Korianderpulver
2-3 EL Semmelbrösel
3 EL Kokosöl
Salz + Pfeffer

Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip - www.kuechenchaotin.de

Die Kichererbsen am Vorabend in kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag ca. 45 Minuten kochen, bis sie weich sind und gut abtropfen lassen.

Die Salatgurke halbieren, die Kerne auskratzen und entsorgen und die Gurke in kleine Würfel schneiden.
Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. 2 gut gehäuften Esslöffel des Joghurts beiseitestellen und den Rest mit der Gurke und den Frühlinszwiebeln verrühren. Kräftig salzen und Pfeffern und den Dip kaltstellen.

Die gekochten Kichererbsen mit einer Gabel zerdrücken, bis sie eine teigartige Konsistenz bekommen.
Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Die Kichererbsen mit dem übriggebliebenen griechischen Joghurt, dem Ei, den Schalottenwürfeln, dem Curry, den Chiliflocken, dem Koriander und reichlich Salz und Pfeffer verrühren. Nun so viel Semmelbrösel hinzufügen, dass sich Bratlinge aus der Masse formen lassen.

In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und aus der Masse 4-6 Bratlinge formen. Die Bratlinge von beiden Seiten braten, bis sie goldgelb sind. Zusammen mit dem Gurken-Joghurt servieren.

Fertig!

Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip - www.kuechenchaotin.de

Und was sind eure liebsten Bratlinge?

Guten Appetit,
Mia

2 Kommentare an Curry-Kichererbsenbratline mit Gurkenjoghurt-Dip – Bratlingliebe

  1. Krisi
    25. September 2015 at 19:18 (1 Jahr ago)

    Yum Kichererbsenbratlinge, wie lecker!Ich liebe ja Kichererbsen und esse sie sehr oft, meist als Hummus oder einfach im Salat oder Sossen!Ich könnte nicht mal sagen, welche meine liebsten Bratlinge sind, ich mache immer wieder unterschiedliche und habe auch schon ein paar Rezepte auf meinen Blog gepostet…Ganz vorne mit dabei sind aber Bratlinge aus Quinoa und Kidney Bohnen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  2. Wos zum Essn
    27. September 2015 at 01:48 (1 Jahr ago)

    mein favorit sind couscous-bratlinge =) ähblich wie hier mit frischkäse und curry, jam!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar