Allgemein/ Frühstück/ schnell & einfach/ Süßes

Baked Oatmeal – Rezept für einmal Müsli als Kuchen

Kuchen zum Frühstück – jetzt mal ganz im Ernst, wer kann da “Nein” sagen? Vielleicht bin ich insgeheim eine 5-jährige im Körper einer 31-jährigen, aber für mich ist das eine absolute Traum-Vorstellung. Deshalb war ich auch direkt hin und weg, als in meinem Instagram-Feed der Trend für Baked Oatmeal-Rezepte wütete. Und es war recht schnell klar: Ein Rezept für so einen Haferflocken-Kuchen zum Frühstück brauche ich auch!

Ich musst ein bisschen probieren, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Das Rezept, dass ich euch hier heute präsentiere hat den – für mich – perfekten Peanutbutter-Banana-Flavor, ist super saftig und ich glaube ehrlich, wenn man dieses gebackene Müsli zum Kaffee (also nachmittags) servieren würde, würde keiner auf die Idee kommen, dass er etwas auf dem Teller hat, das ein gebackenes Äquivalent zu seinem Frühstück sein könnte.
Ich bin großer Fan und hier wird es das jetzt öfter geben.

Hier noch ein paar kleine Tipps aus dem Kuechenchaotischen Nähkästchen: Anderes Nussmus statt Erdnussbutter ist auch sehr lecker. Mit Haselnussmus wird es richtig geil “nougatig”, mit Mandelmus bekommt es eine ganz zarte Marzipan-Note. Die Pflanzenmilch (ich nehme Hafermilch) kann selbstverständlich auch durch Kuhmilch ersetzt werden. Der Ahornsirup kann sehr gut durch Honig oder auch 1-2 EL Haushaltszucker ersetzt werden. Und weil ich weiß, dass die Frage kommen wird: die Banane kann man leider nicht einfach weglassen, dann gelingt das Backwerk nicht mehr. Aber vielleicht mache ich auch noch ein Rezept für ein Baked Oatmeal ohne Banane.

Baked Oatmeal

Rezept für 1 sehr große oder 2 “normale” Portionen

1 sehr reife Banane
100 g Haferflocken
50 ml Ahornsirup
3 EL Erdnussbutter
1/2 TL gemahlene Vanille
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
160 ml Pflanzenmilch
2-3 EL backfeste Schokostückchen (Zartbitter)

Den Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten bis auf die backfesten Schokostücke in einen Mixer geben und gut durchmixen, bis eine homogene Masse entsteht. Den “Teig” in eine kleine Auflaufform geben (meine ist ca. 15 x 20 cm groß). Die Schokostückchen darauf verteilen und 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Lauwarm servieren oder auskühlen lassen.

Fertig!

Das Baked Oatmeal schmeckt am Besten frisch aus dem Ofen oder abgekühlt am gleichen Tag. Ich mag es am zweiten Tag nicht mehr so gerne – aber das ist vielleicht auch Geschmackssache!

Guten Appetit,
Mia

.

Das könnte auch etwas für dich sein

1 Kommentar

  • Antworten
    Birgit
    12. April 2021 at 17:33

    Ich habe mir mittlerweile schon mehrere Rezepte für Baked Oatmeal gespeichert und immer noch keins davon getestet. Das muss sich demnächst ändern, danke für die Erinnerung. Das schmeckt bestimmt auch meinen Kindern.

    Danke für die Inspiration und liebe Grüße
    Birgit

  • Hinterlasse eine Antwort