Allgemein/ Hauptspeisen/ Pasta und Risotto

Pasta mit Zitronen-Spargel-Sahnesoße – ein gelungener Saisonabschluss

Kein Völkchen auf dieser Welt ist wohl so verrückt nach Spargel, wie wir. Was wir an den weißen und grünen Stangen so lieben, ist allen anderen Nationen wohl ein Rätsel, aber: auch ich liebe Spargel in allen möglichen Variationen.
Und weil die Saison ja nun leider zu Ende geht (bzw. hoch offiziell ja eigentlich seit Montag schon zu Ende ist!), feiere ich den Abschluss mit einer meiner liebsten Variationen.

Spargel zu Pasta? Auf die Idee bin ich nicht ganz von allein gekommen.
An einem Abend im Restaurant „Vapiano“ gab es dieses Leckerchen als Special. Pasta mit Spargel und getrockneten Tomaten in Sahnesoße? Natürlich konnte ich da nicht widerstehen!
Aber da ich ja bekanntermaßen eigentlich kein großer Fan von getrockneten Tomaten bin, musste natürlich ein bisschen abgewandelt werden. Ein bisschen Zitronensaft hier und vielleicht auch ein paar Kirschtomaten da – ein neuer Renner in meiner Küche ist geboren.

Pasta mit Spargel-Sahnesosse-3

Pasta mit Zitronen-Spargel-Sahnesoße

Rezept für 2-3 große Portionen

300g Pasta (z.B. Marfalle)
1 kleine Zwiebel
500g weißer Spargel
200ml Sahne
1/2 Gemüse-Brühwürfel
100g Parmesan
Saft von 1/2 Zitrone
1 Bund Petersilie
etwas Butter
Salz und Pfeffer
optional: 250g Kirschtomaten

Pasta mit Spargel-Sahnesosse

Die Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

Den Spargel schälen und in Stücke schneiden. Am besten schneidet man in schräg an, so entsteht mehr „Fläche“.
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas zerlassener Butter in einer Pfanne glasig dünsten.
Den Spargel hinzugeben und anbraten. Mit der Sahne ablöschen. Den Brühwürfel in der Sahne auflösen und alles ein wenig einkochen lassen.
Den Großteil des Parmesans in die Soße geben und darin auflösen.
Währenddessen die Petersilie hacken und ggf. die Kirschtomaten kleinschneiden. Beides unter die Soße rühren und die Pfanne von der Flamme nehmen.
Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Die Pasta untermischen, mit Parmesan bestreuen und servieren.

Fertig!

Pasta mit Spargel-Sahnesosse-2

Ich liebe die Soße sowohl mit, als auch ohne Kirschtomaten. Bevor man den Zitronensaft unterrührt, sollte sie jedoch nicht mehr allzu heiß sein, denn sonst gerinnt sie schnell.

Was war euer liebstes Spargel-Rezept der Saison 2013? In weniger als einem Jahr geht die Saison ja schon wieder los!

Guten Appetit,
Mia

 

Das könnte auch etwas für dich sein

4 Kommentare

  • Antworten
    mademoiselle abeille
    26. Juni 2013 at 21:50

    selbst wenn die Spargelsaison vorbei ist, ich geb dir recht: Spargel geht immer!:-)
    —alle, die Neues entdecken wollen, hier entlang:-)–

    mademoiselleabeille.blogspot.de

  • Antworten
    Karin
    27. Juni 2013 at 07:46

    Da wir am Sonntag nochmal 2kg Spargel gekauft haben, kam Dein Rezept grade recht, um etwas Abwechslung in den Spargelalltag zu bringen. Lecker!

  • Antworten
    Sie von Ofen offen
    28. Juni 2013 at 10:44

    Ich steh auf Zitrone. Und ich liebe Spargel. Beides zusammen hatten wir gestern ausprobiert: der Hammer. So herzerfrischend – das kommt direkt nochmal auf den Tisch. Denn vorsorglich haben wir Spargel eingefroren. Danke Dir für dieses tolle Rezept!

  • Antworten
    SueFLB
    11. Juli 2013 at 13:21

    Wir haben in weiser Voraussicht auch Spargel eingefroren und gestern gab’s die Kombi dann bei uns (als große Getrocknete-Tomaten-Fans natürlich mit diesen).
    Hammerlecker, vielen Dank für das tolle Rezept!
    Sue

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen