Allgemein/ Beilagen/ Herbst/ Sommer

Im Ganzen gerösteter Blumenkohl aus dem Ofen – Blumenkohlliebe

Im Ganzen gerösterer Blumenkohl aus dem Ofen - www.mirjahoechst.de

Ich bin mir sicher, ihr alle kennt den Geruch, der entsteht, wenn man Blumenkohl kocht. So sehr ich dieses Gemüse auch liebe – der Geruch ist wirklich nicht schön und man bekommt ihn kaum aus der Wohnung wieder raus. Für mich war das sogar eine Grund, nach anderen Möglichkeiten zu suchen, Blumenkohl zu garen – und ich habe zwei Varianten gefunden, die mir sehr gut gefallen: braten und backen. Beides funktioniert mit kleinen Röschen sehr gut, aber nur das braten ist für die folgende Technik geeignet:
Das Ofenrösten im Ganzen im Ofen.

Als ich diese Idee das erste mal auf Pinterest entdeckte, war ich sofort angetan von der Idee. Mein erster Versuch mit einem Rezept, dass den ganzen Blumenkohl einfach ungeschützt in den Ofen schieben lässt, ging allerdings gehörig in die Hose: Der Blumenkohl war außen schon schwarz, aber innen noch gar nicht gar.
Was ich dabei gelernt habe: Der ganze Blumenkohl darf unter keinen Umständen bei Umluft gebacken werden, denn das trocknet ihn zu sehr aus. Und besser funktioniert es sowieso, wenn man ihn erst in Alufolie eingeschlagen garen und dann nachbräunen lässt.

Übrigens: Man kann dieses Rezept ganz wunderbar durch verschiedene Kräuter, Gewürze und Marinaden ergänzen. Meine liebste Variante ist und bleibt jedoch die ganz einfache, nur mit etwas Salz.

Im Ganzen gerösterer Blumenkohl aus dem Ofen - www.mirjahoechst.de

Im Ganzen gerösteter Blumenkohl aus dem Ofen

Rezept für 1 Blumenkohl

1 kleiner Blumenkohl
6 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Gewürze und Kräuter nach Wunsch

Im Ganzen gerösterer Blumenkohl aus dem Ofen - www.mirjahoechst.de

Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (keine Umluft!) vorheizen.
Den Strunk und die Blätter des Blumenkohls so weit wie sichtbar entfernen. Den Blumenkohl anschließend auf ein großes Stück Alufolie setzen und mit dem Öl gut einpinseln. Die Alufolie ohne Lücken umschlagen und den ganzen Blumenkohl für ca. 30 Minuten backen.
Nun die Alufolie entfernen und eventuell ausgetrenes Öl noch ein mal über den Blumenkohl kippen. Die Hitze auf 220°C erhöhen und den Blumenkohl noch ein mal für 15-20 Minuten in den Ofen schieben, damit er bräunen kann.

Den Blumenkohl in Spalten schneiden und eventuell etwas nachwürzen. Sofort servieren.

Fertig!

Im Ganzen gerösterer Blumenkohl aus dem Ofen - www.mirjahoechst.de

Wie esst ihr euren Blumenkohl am Liebsten?

Guten Appetit,
Mia

 

Das könnte auch etwas für dich sein

11 Kommentare

  • Antworten
    Dani
    2. März 2016 at 09:15

    hmmm lecker. Ich mag Blumenkohl total gerne – am liebsten auch aus dem Ofen, aber noch mit ein paar Bröseln oben drauf -super lecker!
    Gruß, Dani

  • Antworten
    Andreas Ortmeier
    3. März 2016 at 08:04

    Sehr schönes Rezept. Wird am Wochenende getestet.

  • Antworten
    susanne
    5. März 2016 at 09:34

    Hört sich lecker an. Meinst du, das klappt auch ohne Alufolie im gusseiseisernen Topf (staub cocotte)?

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      3. April 2016 at 12:50

      Ich denke, es klappt auch in jeder Cocotte von allen anderen Marken! Hihi!
      Aber: Du musst den Blumenkohl am Ende trotzdem herausholen und das ist in der Cocotte sehr viel aufwändiger. Ansonsten bräunt er nicht und das ist ja der Clou 🙂

  • Antworten
    Andreas Ortmeier
    10. März 2016 at 22:00

    Hat perfekt funktioniert. Den Rest hab ich noch mit Vinaigrette mariniert und 1 Tag ziehen lassen. Gibt knackigen Salat.

  • Antworten
    Katja
    30. Oktober 2016 at 12:41

    Hallöchen, das Rezept ist super lecker und super simple. Hier noch ein kleiner Tipp von meiner Mama, falls du doch nochmals Blumenkohl kochen möchtest: Ca 1/3 des Kochwassers durch Milch ersetzen und es riecht nicht mehr so stark nach Kohl 😄😄😄

  • Antworten
    Queenisa
    2. November 2016 at 20:37

    Gerade probiert. Sehr lecker, Danke.

  • Antworten
    Klaus
    15. November 2016 at 15:00

    Grundsätzlich Frage, dürfen auch Männer den Bkohl zubereiten? Fall ja, habe ich heute Premiere. Bin mal gespannt. Brösel sind auch gut.

  • Antworten
    Chris
    18. November 2016 at 13:50

    Hab es genau nach Anleitung gemacht, leider ist er nicht wirklich braun geworden nach insgesamt 50 min.

  • Antworten
    Sophie
    1. April 2018 at 13:22

    Ich weiß leider nicht, was ich falsch gemacht habe, das Rezept laß sich so „idiotensicher“. Nach über einer Stunde in Alufolie ist der Blumenkohl immer noch steinhart. Ich hab dann die Folie abgemacht und auf Grill umgestellt, um ihn irgendwie gar zu bekommen. Insgesamt war er über 1,5 Stunden im Ofen. Schade, da stimmen Rezept und Erfahrung irgendwie nicht überein.

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      18. April 2018 at 11:49

      Hallo Sophie,
      das kann ich mir leider auch nicht erklären – nach 1 1/2 Stunden im Ofen müsste so ein Blumenkohl ja eigentlich schon nahezu auseinanderfallen… Vielleicht lag es am Kohl selber? Es ist ja immer ein Naturprodukt, dass manchmal vielleciht anders reagiert, als erwartet. Ansonsten ist es natürlich grundsätzlich so, dass der Blumenkohl im Ofen nicht matschig wird, sondern Biss behält. Das bedeutet nicht, dass er nicht gar ist, sondern er ist einfach nur nicht so „verkocht“, wie er in Deutschland meistens serviert wird.
      Viele Grüße,
      Mirja

    Hinterlasse eine Antwort

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Für die optimale Performance der Seite bitten wir sie "Alle Cookies zulassen" zu wählen. Bei der Auswahl "Nur First-Party-Cookies zulassen" können die Funktionen der Weibseite eingeschraänkt sein. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung. Für die optimale Performance der Seite bitten wir sie "Alle Cookies zulassen" zu wählen.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. So kann die Webseite optimal geladen werden.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite. Gewisse Funktionen können dadurch eingeschränkt werden.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

    Zurück