Allgemein/ Hauptspeisen/ schnell & einfach

Knaller Falafel selber machen – das Rezept für richtig gute Falafel

Falafel und Hummus gehören seit einigen Jahren zu meinem Grundnahrungsmitteln. Es vergeht selten eine Woche, in der es keine Falafel mit Hummus oder Baba Ganoush bei uns gibt. Nachdem ich also mein Rezept für Hammer Hummus und Baba Ganoush bereits mit euch geteilt habe, kamen die ersten Fragen nach einem Falafel-Rezept.
Frische Falafel selber zu machen ist eigentlich gar nicht schwer oder aufwändig – man braucht nur ein bisschen (Vorlauf-)Zeit.

Die Zutaten sind überschaubar und der Arbeitsaufwand ist wirklich nicht groß – ein bisschen schnippeln, ein bisschen zerhäckseln, kurz kneten und dann müssen die Kichererbsen-Bällchen nur noch frittiert werden.
Ihr werdet gleich sehen: Es ist wirklich kein Hexenwerk. Doch bevor es los geht, hier noch ein paar heiße Tipps:

Heiße Tipps

  1. Die Falafel-Masse kann man einfrieren! Am besten funktioniert es mit der rohen, unfrittierten Masse, bevor Backpulver und Kichererbsenmehl hinzukommen. Einfach die Masse im Kühlschrank auftauen lassen, mit Kichererbsenmehl und Backpulver verkneten und frittieren – fertig sind fast frische Falafel.
  2. Alternativ kann man auch die frittierten Falafel einfrieren und im Kühlschrank auftauen lassen. Diese lassen sich dann gut im Ofen bei Umluft aufbacken – es ist aber nicht der “real Deal”, wenn ihr versteht, was ich meine.
  3. Wer kein Kichererbsenmehl hat und findet, kann alternativ auch Weizenmehl nehmen. Nimmt man Semmelbrösel, werden die Falafel extra knusprig, man muss allerdings viel vorsichtiger beim Frittieren sein, damit sie nicht auseinanderfallen.
  4. Wichtig: Das Rezept “funktioniert” nicht mit Kichererbsen aus der Dose! Sie sind zu weich und feucht und die Falafel halten nicht zusammen.

Knaller Falafel (vegan und glutenfrei)

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Arabisch
Keyword: Falafel, Kichererbsenbällchen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Portionen: 20 Falafel
Ein gelingsicheres Rezept für selbstgemachte Falafel.
Rezept drucken

Zutaten

Anleitungen

Vorbereitung

  • Die Kichererbsen in einer großen Schüssel reichlich Wasser über Nacht einweichen. Anschließend in ein Sieb abgiessen und gut mit Wasser abspülen.

Zubereitung

  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Die Petersilie hacken.
  • Die Kichererbsen mit den Zwiebeln, dem Knoblauch, der Petersilie, dem Salz, dem Kreuzkümmel und dem Koriander in einem Mixer oder Food Processor zu einer groben, stückigen Masse zerkleinern (nicht fein pürieren, es darf kein Brei sein!).
  • Die Masse in eine Schüssel geben und mit dem Kichererbsenmehl und dem Backpulver verkneten, bis sie formbar wird.
  • Mit den Händen 20-25 Falafel-Bällchen formen, leicht plattdrücken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In einer Pfanne mit hohem Rand das Öl erhitzen und die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren. Die Falafel mit etwas Abstand in das heiße Fett geben und von beiden Seiten jeweils ca. 1 Minute frittieren.
  • Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren!

Guten Appetit,
Mirja

* Affililiate-Link

.

Das könnte auch etwas für dich sein

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Recipe Rating