Bunte Tomatentarte – Sommer-Fastfood

von Mia | Küchenchaotin

Wir sind unter die Tomatenbauern gegangen. Ok, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber Fakt ist: Auf unserem Balkon steht eine mannshohe Tomatenpflanze und beschenkt uns mit ihren Kindern.
Ok, unsere Pflanze sieht vielleicht ein bisschen kahl aus und sie hat auch nur 9 Tomätchen hervorgebracht. Aber wir lieben sie und jede der Tomaten ist ein Geschenk für uns. Außerdem ist es unsere erste Pflanze – da wird ja wohl noch ein bisschen was schiefgehen dürfen, oder?

Schon als wir die Tomate bekommen haben und sie erst wenige Zentimeter hoch war, habe ich nur noch daran denken können, was ich mit den Unmengen an Tomaten (RÄUSPER) tun werde. Mein Hirn so: Tomatentarte! Tomatentarte!
Ich konnte an nichts anderes denken. Also musste es sie geben – so oder so!
Ja, ich gebe zu: Ich musste ein bisschen mit bunten Tomaten vom Markt aufstocken – aber eine kam von uns! Und diese Eine hat natürlich auch besonders gut geschmeckt.

bunte Tomatentarte

Bunte Tomatentarte

Rezept für 2-3 hungrige Esser

1 Packung Filo- oder Yufkateig
etwas Olivenöl
1 Becher Schmand
1 handvoll gemischte, gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch und Basilikum)
700 g bunte Tomaten aller Größen und Formen
7 Zweige Thymian
Salz und Pfeffer
Schale von 1/2 Zitrone

bunte Tomatentarte-3

(mehr …)

Marinierte Pfifferlinge – eine große Liebe

von Mia | Küchenchaotin

Jedes Jahr, wenn ich die ersten Pfifferlinge auf dem Markt oder im Einkaufsladen meines Vertrauens finde, macht mein Herzchen vor Freude einen Satz. Denn: Pfifferlinge waren meine erste Pilzliebe.

Es ist schon mehr als eine Handvoll Jahre her, da war ich beruflich in Berlin, denn fußläufig in der Mittagspause erreichbar war nur ein einziges kleines, familiengeführtes „Restaurant“, dass außer Pommes Schranke kein einziges vegetarisches Gericht auf der Karte hatte. Die ersten Tage war das lustig – ich liebe ja frittierte Sonnenstrahlen – aber erstaunlich schnell habe ich es gehasst dort hin zu gehen. Die Besitzerin hat das gemerkt und eines Tages stand sie am Tisch und verkündete stolz: „Ich habe heute marinierte Pfifferlinge da!“. Doch was nett gemeint war, war für mich ein echter Schock. Ich hasste Pilze. Und nur aus Höflichkeit wollte ich sie wenigstens probieren.

Das war der Beginn einer großen Liebesgeschichte. Denn die Pfifferlinge waren so fantastisch, dass ich seitdem kein Gericht mit ihnen ausschlagen kann. Ich kaufe sie in rauen Mengen, ich esse sie in rauen Mengen. Und die marinierten Pfifferlinge stehen seit jeher jede Saison auf meinem Speiseplan.

Was ich an Pfifferlingen sehr zu schätzen weiss, ist, dass sie so einfach zu putzen sind. Während andere Pilze vorsichtig abgebürstet werden möchten, kann man Pfifferlinge einfach beherzt in ein Wasserbad werfen und den anhängenden Sand so abspülen. Danach ein bisschen Trockentupfen und – et voilá – sind sie schon bereit, zubereitet zu werden.

Marinierte Pfifferlinge - www.kuechenchaotin.de

Marinierte Pfifferlinge

Rezept für 3-4 Personen als Beilage

400 g Pfifferlinge
1 kleine Zwiebel
6 EL ÖL
3 EL Weißweinessig
1/2 – 1 TL Senf
1/2 Bund Petersilie oder Schnittlauch
1/2 TL Zitronenschale
Salz + Pfeffer

(mehr …)

Ein Urlaub auf Rhodos – what to eat when in Rhodos {Reisebericht + Verlosung}

von Mia | Küchenchaotin

Vor ein paar Wochen hatte ich auf die Einladung von Tui Magic Life hin die Möglichkeit, mit meinem Kochhelden nach Rhodos zu reisen und den Plimmiri-Club und die Insel kulinarisch zu erkunden.

Reise nach Rhodos-16

In der südlichen Ägäis liegt sie, die Insel Rhodos, die mit ihren 1.401,459 km² die viertgrößte Insel des Landes ist. Rund 115.000 Menschen leben auf der Insel, die in einer der sonnigsten Regionen Europas liegt. Der Großteil davon lebt in der Hauptstadt, Rhodos Stadt, die im Norden der Insel liegt. Gebirgig kommt sie daher, die kleine Insel, auf der die Temperatur selbst im Winter nur sehr selten unter 10°C rutscht und in deren Landschaft man immer wieder (halb)wilde Ziegen und Schafe entdecken kann. Außerhalb der Städte ist Rhodos nicht sehr dicht bebaut, was immer wieder Blicke auf eine echte Bilderbuchlandschaft erlaubt.
Die Insel lebt zum Großteil vom Tourismus, einen weiteren kleinen Teil der Wirtschaft macht der Anbau von Wein und Oliven aus.

Wenn es dich nach Rhodos verschlägt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass du einen Club-Urlaub machst. So war es auch bei uns. Im eher weniger touristisch erschlossenen Süden der Insel beziehen wir uns Quartier im Tui Magic Life Plimmiri.

Ich gebe zu: Ich hatte so meine Vorurteile Cluburlauben gegenüber. Ich mag es, fremde Regionen zu erkunden, von Ort zu Ort zu ziehen und möglichst viel einer Reisedestination zu sehen, während bei einem Cluburlaub immer den Club selbst Dreh- und Angelpunkt der Reise ist.
Meine Vorstellung von All-inclusive Cluburlaub ganz ungeschönt: Viele Menschen in einem Sardinenbüchsen-Rudelurlaub. Überfröhliche Animateure, die betrunkene Poolbesucher am und im überchlorten Wasser bespaßen (müssen). Und natürlich mehrmals täglich kantinenähnliches Essenfassen.

Reise nach Rhodos-3

Ihr merkt: Die Messlatte war extrem niedrig angesetzt. Und – Gott sei Dank! – hat sich das auch als total unbegründet herausgestellt. Der Club ist weitläufig, es gibt mehrere Pools und einen Strand, an dem es sich völlig entspannt liegen lässt, ohne sich wie eine Sardine zu fühlen – ja, es gibt sogar Suiten mit Privat- oder Sharing-Pool! Wer nicht animiert werden möchte, sondern nur die Seele baumeln lassen will, der kann das auch ungestört tun. Und beim Essen gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten!

Reise nach Rhodos-12Reise nach Rhodos-9 Reise nach Rhodos-8Reise nach Rhodos

Mindestens 3x täglich eröffnet das Hauptrestaurant mit seinem umfangreichen Buffet. Hier ist für jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas geboten – Lebensmittelintoleranzen, Allergien und Essen für Vegetarier werden sogar gesondert gekennzeichnet. Jeden Tag ist Thementag und eine besondere Spezialität kommt auf den Tisch.

Reise nach Rhodos-22

Reise nach Rhodos-4Reise nach Rhodos-6

Ich durfte hinter die Kulissen schauen, da, wo ein 52-köpfiges Team eine schier unüberschaubare Lebensmittelflut verarbeitet und wo Fleisch- Fisch und Gemüsegerichte komplett in eigenen Küchen und viel ohne Convenience-Produkte zubereitet werden. Nur um mal eine Hausnummer zu nennen: Eine Tonne Wassermelonen wird hier innerhalb von drei (!) Tagen durchgeschleust. Wusstet ihr eigentlich, wie so eine Wassermelone wächst? Auf der clubeigenen Farm habe ich mal nachgeschaut:

Reise nach Rhodos-10Reise nach Rhodos-11

Wem das Buffet zu „wühlig“ ist, der kann sich auch in einem der zwei A la Carte-Restaurants einen Platz reservieren und sich dort aus einer kleinen Auswahl ein (Fleischesser!-)Menü zusammenstellen. Und wenn man Glück hat, ist gerade ein tolles Event im Club. Nachdem schon Mark Foster und Pur zu Gast waren, durften wir einem Kochevent mit Frank Rosin beiwohnen und uns Tipps abholen. Frank Rosind hat ausserdem für ausgewählte Clubs für das Al Baccio-Restaurant ein Menü entwickelt.
Diese Events sind für die Gäste des Clubs kostenlos – Tui Magic Life nimmt „all inclusive“ sehr ernst.

Reise nach Rhodos-26 Reise nach Rhodos-20 Reise nach Rhodos-21

Das Tui Magic Life ist sehr familienfreundlich und das merkt man in allen Bereichen. Die Kinder werden den ganzen Tag im eigenen Clubhaus, im Wasserspiele-Paradies oder Abends in der Kinderdisco betreut und bespaßt, aber auch für die Erwachsenen gibt es genug abwechslungsreiches Programm, egal, ob Wellness, Sport oder Wasserspaß. Falls ihr ein bisschen von der Umgebung sehen möchtet, kann ich euch eine der geführten Moutainbike-Touren nur wärmstens ans Herz legen! Sie war eins mehr ganz persönlichen Highlights.

Reise nach Rhodos-15 Reise nach Rhodos-14 Reise nach Rhodos-13 Reise nach Rhodos-24

MIt dem Mietwagen sind die Strecken auf Rhodos nicht lang und wenn man an der Küste entlangfährt, kann man sich auf bombastische Ausblicke und kleine Buchten freuen. Rhodos Stadt und Lindos sind zwei der beliebtesten Ausflugsziele, die als Tagesreise super zu erreichen sind.

Reise nach Rhodos-17

Deshalb ging es für uns auch auf eigene Faust in das – mit dem Auto – nicht weit enfernte „weiße Dorf“ Lindos. Der kleine Ort, der mit seinen engen Gassen nicht mit dem Auto befahrbar ist, sondern zu Fuß oder per Esel erkundet werden muss, bezaubert mit feinstem griechischem Urlaubs-Flair.
Weicht man von der klassischen „Touristen-Straße“ in die Gassen ab, entdeckt man wundervolle kleine Plätze, schöne Tavernen und kleine, nicht so touristische Restaurants mit Dachterasse. Wir haben im im Restaurant Arhontiko (absolute Empfehlung!) mit Ausblick auf die Akropolis von Lindos (die am zweitmeisten besuchte Akropolis Griechenlands nach der von Athen) Platz genommen und uns verwöhnen lassen.

Reise nach Rhodos-18IMG_8359 Reise nach Rhodos-19

Womit wir zu einem wichtigen Thema kommen: Was isst man denn auf Rhodos?
Ich sag mal so: Die griechische Küche ist auf den ersten Blick nicht sehr vegetarierfreundlich. Die meisten Gerichte enthalten einfach traditionell Fleisch oder Fisch. Aber auf den zweiten Blick entdeckt man die feinsten, vegetarischen Köstlichkeiten.
Ich zum Beispiel hätte mich am Liebsten all die Tage nur von Feta ernährt. Der Feta ist einfach so viel besser als das, was wir im Supermarkt bekommen! Die Konsistenz ist viel feiner und der Geschmack einfach umwerfend. Wirklich: esst ihn in jeder Variante, die euch angeboten wird! Ob mit unterschiedlichen (Nuss-)Panaden, als griechischen Salat mit den geschmackvollsten Tomaten und Gurken, oder mariniert als Beilage. Er wird euch gefallen!
Auch viele Vorspeisen sind von Haus aus vegetarisch. Mit Ziegenkäse gefüllte, gebackene Auberginen, Dips mit köstlichen selbstgemachten Broten, Salat aus dicken Bohnen und frittierte Zucchinibällchen sind nur die Spitze des Eisbergs. Ich habe im Arhontiko das Rezept für einen ganz tollen Dip abgestaubt, das ich euch bald noch zeigen will!

IMG_7905

Die Menschen auf Rhodos sind erstaunlich serviceorientiert. „Passt“ ein Gericht auf der Karte nicht zu 100% kann es abgewandelt werden. Das Glas Wein ist immer voll, der Ton und Umgang sehr freundschaftlich. Wer verloren in der Gegen herumsteht, dem wird selbstverständlich Hilfe angeboten und selbst auf den Nepper, Schlepper, Bauernfänger-Meilen sind die Verkäufer sehr viel weniger aufdringlich als an anderen Urlaubsorten. Ein Plätzchen zum Wohlfühlen!

Reise nach Rhodos-25 IMG_8356
Frank Rosin hat uns beim Event übrigens auch etwas für euch mitgegeben! Und zwar sein Buch „Rosins Rezepte“ – signiert vom Chef höchstpersönlich!

Wie ihr das signerte Buch gewinnen könnt?

Hinterlasst hier bis zum 15.08.16, 23:59 Uhr einen Kommentar, in dem ihr mir in einem vollständigen Satz verratet, was auf eurer Liste der Urlaubs-Ziele gerade ganz oben steht!
Hinterlasst dabei bitte UNBEDINGT auch eure (korrekte) E-Mail-Adresse im passenden Feld, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
Der/die Gewinner/in wird per Zufallsgenerator ausgewählt.
Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?

Reise nach Rhodos-2

Die Reisekosten nach Rhodos wurden von Tui übernommen und der Gewinn der Verlosung von Frank Rosin bereitgestellt.

 

Pfirsich Caprese – mit Balsamico von Mazzetti l’Originale {enthält Werbung}

von Mia | Küchenchaotin

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Balsamico zu kaufen ist nicht schwer, einen guten zu finden dafür umso mehr. Ich liebe dieses Produkt, aber ich gebe ehrlich zu: wenn ich vor dem Regal im Supermarkt stehe, in dem die Balsamico-Sorten aufgereiht sind, bin ich immer wieder verunsichert, zu welcher Flasche ich greifen soll, weil die Auswahl zu groß ist und zu viele der angebotenen Produkt einfach wirklich minderwertig sind.
Als Mazetti anfragte, ob ich Lust hätte, ein paar Balsamico-Sorten zu testen und in Sommersalaten oder Marinaden zu verarbeiten (genauer gesagt die Sorten Bio Rotweinessig, der Aceto Balsamico di Modena I.G.P.: Barrique Speciale, der Aceto Balsamico di Modena I.G.P.: Tino Tipico und der Aceto Balsamico di Modena I.G.P.: Testa Rossa), war ich deshalb neugierig, denn: Stiftung Warentest hat die dunklen Balsamico-Sorten für gut befunden und gerade bei denen bin ich auf der Suche nach einer neuen „Stammsorte“.

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Die Optik der Flaschen ist hochwertig und edel – echtes Glas, schöne Etiketten, liegt gut in der Hand – aber wir wissen alle, dass das nichts zu bedeuten hat. Ich habe mir besonders den Mazzetti Testa Rossa zur Brust genommen, denn der soll das Premium-Produkt der Reihe sein.  Wie könnte man ihn besser testen, als in einer frischen Sommersalat-Variante vom weltbekannten Caprese, in dem er klammheimlich die Hauptrolle an sich reisst?

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Frischer Mozzarella und fruchtiger Pfirsich sind eine ganz tolle Kombination. Ende letzten Sommers bin ich das erste mal auf „Peach Caprese“ gestoßen und war sofort verliebt! In Kombination mit Basillikum und einem guten Balsamico wird das Quartett perfekt. Und der Testa Rossa stellt sich hier als echter Glücksgriff heraus, denn er hat ein feines Aroma und ist nicht so penetrant säuerlich wie viele andere Sorten. Er ist ganz leicht dickflüssig, was ihn zur perfekten Solo-Dressing macht und wenn mein Kochheld einen Löffel verlangt, um den restlichen Balsamico vom Teller löffeln zu können, damit nichts verloren geht, dann soll das schon was heissen! Zum Glück ist so ein Caprese schnell gemacht und ich konnte eine Runde Nachschub auf den Tisch stellen!

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Pfirsich-Caprese

Zutaten für 2 Portionen

1 Kloß Mozzarella
2 kleine weißfleischige Pfirsiche
1 Handvoll Basilikumblätter
4 EL dunkler Balsamico
Salz + Pfeffer

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Den Mozzarella gut abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Die Pfirsiche halbieren, den Kern entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Die Mozzarellascheiben abwechselnd mit den Pfirsichscheiben und einem Basilikumblatt auf einem Teller schichten und mit dem Balsamico beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Fertig!

Pfirsich Caprese - www.kuechenchaotin.de

Weitere Caprese-Abwandlungen, die ich liebe sind zum Beispiel Tomate-Avocado und für den Herbst Pflaume-Mozzarella.

Was sind eure liebsten Rezepte mit Balsamico? Und kanntet ihr die Mazzetti l’Originale-Balsamicos bereits?

Guten Appetit,
Mia

1 2 3 4 5 118