Caramel Swirl Meringues – Baiser mit Karamell

von Mia | Küchenchaotin

Wenn ich Eiscreme selbst mache, brauche ich ganz schön viele Eier – aber leider immer nur das Eigelb. „Was machst du denn dann mit dem ganzen Eiweiß, das übrig bleibt?“ ist da eine naheliegenede Frage, die mir öfter gestellt wird. „Schmeisst du das etwa weg?“
Natürlich landet das Eiweiß nicht im Ausguss! Ich sammele es in einer sauberen, luftdichten Brotdose und stelle sie in den Kühlschrank. Und wenn sich eine Menge gesammelt hat, mir der man „arbeiten“ kann, dann mache ich daraus Baiser.
Ich liebe Baiser – oder Meringue, wie er auch genannt wird! Als Kind bin ich jeden Sonntag zum Bäcker gestiefelt und habe Brötchen für das Frühstück gekauft. Und für mich: Ein Baiser.

Wo andere das Gesicht verziehen, weil die kleine Köstlichkeit wirklich zu den ganz besonders süßen gehört, muss ich strahlen. Außerdem kann man Baiser wunderbar weiterverarbeiten: Als Pavlova (ein Rezept findet ihr z.B. in meinem Buch*), im Eton Mess oder als süßes Topping für jede Art von Dessert! Sogar in Eis kann man Meringues einrühren!

Als ich bei Donna Hay ein Rezept für Caramel Swirl Meringues – also Baiser mit Karamellstrudel – entdeckte, war es sofort um mich geschehen. Und weil ich wirklich begeistert bin, habe ich euch das Rezept heute mitgebracht, dass ich leicht adaptiert habe!

Caramel Swirl Meringues - Baiser mit Karamell - www.kuechenchaotin.de

Caramel Swirl Meringues

für 8 große Meringues

4 Eiweiß
200 g Zucker
1 TL Weissweinessig
8 TL Karamellsauce
1/2 TL grobes Meersalz

Caramel Swirl Meringues - Baiser mit Karamell - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Pasta mit Bärlauchpesto – garantiert ohne Knoblauchfahne

von Mia | Küchenchaotin

Bärlauchpesto ist eines der Standard-Rezepte, die hier einfach nicht fehlen dürfen. Denn als echter Bärlauch-Junkie mache ich es seit Jahren, aus irgendeinem Grund hat es jedoch noch nie den Weg auf den Blog gefunden.
Vielleicht liegt es daran, dass ich das Rezept immer einfach für viel zu „einfach“ gehalten habe – vielleicht aber auch daran, dass ich das Pesto so sehr liebe, dass es nie lang genug für ein Foto überlebt hat. Ich glaube, es ist eine Mischung aus beidem.

Was ich an Bärlauch-Pesto so schätze ist, dass es ein so feines Knoblauch-Aroma hat, ohne, dass man sich nach dem Verzehr tagelang nur noch mit einem Vorrat Minz-Drops in der Tasche vor die Tür trauen kann. Bärlauch ist absolut Atem-freundlich! Wie schade, dass es ihn nicht das ganze Jahr über gibt.

Falls ihr trotzdem länger als nur eine Saison lang Freude am Bärlauchpesto-Genuss haben wollt, kann ich euch übrigens Bärlauchpaste ans Herz legen:
Für die Bärlauchpaste einfach nur den Bärlauch mit dem Öl pürieren und die Paste in kleine Gläser abfüllen. Wenn ihr die in den Gefrierschrank stellt (und genug davon macht – daran ist es letztes Jahr bei mir leider gescheitert) – dann steht theoretisch einem ganzjährigen Bärlauchglück nichts mehr im Wege!

Pasta mit Baerlauchpesto-6

Pasta mit Bärlauch-Pesto

Rezept für 3-4 große Portionen

1 Bund Bärlauch
1 Stiel Minze
4 EL Pinienkerne
1 Handvoll frisch geriebener Parmesan
Olivenöl
Salz und Pfeffer
400-500 g Spaghetti

Bärlauchpesto - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Ein Jahr WeinPlaces – ein Resumee

von Mia | Küchenchaotin

Ein Jahr ist es schon her, dass ich den ersten Beitrag für meine Kolumne bei WeinPlaces geschrieben habe. Wie schnell die Zeit vergeht! Seitdem habe ich viel probiert und viel gelernt.

Glass_of_Wine_Weinplaces1_MirjaHoechst

Diesen Monat ziehe ich deshalb ein Fazit: Was habe ich gelernt, was habe ich gesehen, was habe ich geschmeckt? Ich sage euch: Es war eine ganze Menge!

WeinPlaces 2_Basisseminar_Mirja Hoechst-7

Meine schönsten Momente aus einem Jahr WeinPlaces und ein kleiner Extrabericht, der bisher keinen Platz gefunden hat, habe ich euch deshalb diesen Monat mitgebracht.

WeinPlaces - September - Wainpairing

Wo ihr den Beitrag findet, der auch auf meine schönsten Rezepte aus einem Jahr WeinPlaces verweist? Na hier!

Prost!
Mia

 

Cookies&Cream-Eis – und von der Sache mit den Küchengeräten

von Mia | Küchenchaotin

Ich habe wirklich viele Küchengeräte. Und vor allem: viele, die ich viel zu selten Nutze. Die Anschaffung einer Kartoffelpresse schien mir irgendwann sinnvoll – inzwischen habe ich sie seit mehr als 2 Jahren (außer zum Einpacken beim Umzug) nicht mehr genutzt. Der Sandwichmaker staubt im Schrank ein und das Raclette-Set, dass ich bei einem Umzug vor 6 Jahren mit meinem Leben verteidigt habe, hat bis heute die Welt außerhalb seiner Verpackung noch nie gesehen.
Ich habe einen Apfelschneider, den ich nie benutze, weil es mit dem Messer genau so schnell geht, etliche To-Go-Becher, die ich nie nutze, weil ich, wenn ich in Eile bin und ein To-Go-Getränk gebrauchen könnte, viel zu wenig Zeit habe, eines einzufüllen, in meinem Schrank findet sich „Besteck“ dessen Bestimmung ich aufgrund der Form nur erraten kann und daran, wie die lustige Zange, mit der man Zitronenviertel ausgetschen soll, in meine Küche gewandert ist, kann ich nicht mehr erinnern, aber ich brauchte das Teil wohl irgendwie.
Was andere Frauen mit Schuhen, Handtaschen und Gürteln machen, mache ich mit Küchengeräten und -helfern. Hallo, ich bin Mia und ich muss schon wieder umziehen, weil meine Küche zu klein wird.

Aber wer hätte gedacht, dass sie ausgerechnet die Eismaschine, die ich mir letztes Jahr angeschafft habe (es ist übrigens diese hier*), als Volltreffer und Dauerrenner in meiner Küche herausstellen würde?
Nachdem ich darin letztes Jahr schon fleissig Eis für mein erstes Buch* produziert habe, in dem es ein ganzes Kapitel lang nur um eiskaltes Glück geht, läuft sie immernoch. Und läuft und läuft und läuft und läuft. Für mich geht einfach nichts über ein herrliches, selbstgemachtes Eis, das genau nach den eigenen Wünschen zusammengebaut ist. Ganz ohne Zusatzstoffe und diesen ganzen Pipapo. So wie das Cookies & Cream-Eis, das ich euch heute mitgebracht habe!

Cookies & Cream-Eis - www.kuechenchaotin.de

Cookies & Cream-Eis

Rezept für ca. 1 L Eis

250 ml Milch
500 ml Sahne
150 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eigelb
100 g Oreo-Kekse

Cookies & Cream-Eis - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 3 4 5 6 7 86