Banana Bread Pudding – und ein paar gute Vorsätze

von Mia | Küchenchaotin

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Das neue Jahr ist noch ganz frisch – und wie viele andere mache ich mir zu Beginn eines neuen Jahres Gedanken, was ich in den kommenden 12 Monaten verändern möchte.
Müll (und Energieverbrauch) ist bei uns zu Hause ein großes Thema. Denn: Wir produzieren wahnsinnig viel davon. Ich rede mich gerne heraus, dass die große Menge an Lebensmittelabfällen (und der Dauerbetrieb von Geschirrspüler, Waschmaschine und Trockner) beruflich bedingt ist, denn ich kann nicht immer wählen, wann hier wie viel und was gekocht wird, aber das ist natürlich zum Teil eine ganz faule Ausrede. Wusstet ihr, dass der durchschnittliche Deutsche 1,6 kg Müll pro Woche produziert und entsorgt? Vermutlich habe ich diese Zahl im letzten Jahr nach oben getrieben.

Gerade die Lebensmittelreste, die wöchentlich in meinem Müll landen, sind groß. Die meisten Rezepte verbrauchen den Inhalt der Lebensmittelverpackung nicht restlos. So sammeln sich im Laufe einer Woche schnell ein halber Becher hiervon, ein paar Krümel davon, ein kleines Stück von diesem und ein nahezu unbenutztes Glas von jenem an, die oft keine weitere Verwendung mehr finden und früher oder später ihr Verbrauchsdatum ungenutzt überschreiten.

Im kommenden Jahr wollen wir unseren Lebensmittelmüll in einem für uns umsetzbaren Rahmen verringern. Zum einen ist Lebensmittelverschwendung einfach nicht schön (höchstens schön teuer) und zum anderen kommt unsere Mülltonne an ihre Kapazitätsgrenze.
Die Lösung für das Problem klingt so einfach und ist doch so schwer: Regelmäßiges „Resteessen“. Lebensmittelreste im Blick behalten und vor dem Ablaufen verwerten. Das kann so aussehen:

Da ist noch ein angebrochener Becher Schmand im Kühlschrank? Komm, wir machen einen Flammkuchenteig, kaufen eine Handvoll Champignons und Frühlingszwiebeln und machen Flammkuchen draus!
Die Gemüseschublade quillt über vor Gemüseresten? Ab in den Ofen mit ihnen! Ein bisschen Reis dazu und vielleicht eine Beilage und fertig ist das Abendessen.

Da sind noch zwei große Kartoffeln von gestern übrig? Die sind perfekt für ein leckeres Bauernfrühstück.
Weitere Tipps gegen Lebensmittelverschwendung findet ihr übrigens bei hier bei AO.de.

Resteessen – das klingt jetzt erst mal nicht so berauschend. Dabei kann man aus Lebensmittelresten so tolle Sachen machen! Auf meiner Reise nach Kanada habe ich z.B. Bread Pudding als Verwertungsmöglichkeit für altbackenes Brot kennengelernt. Was für eine herrliche Süßspeise! Ein Rezept, dass perfekt geeignet ist, wenn ihr altbackenes Brot und überreife Bananen zu Hause habt, habe ich euch heute mitgebracht!
Butter, Eier und Milch haben wir eigentlich immer im Haus und verbrauchen sie auch rechtzeitig. Zucker, Vanillezucker und Salz ebenfalls – diese werden auch nicht schlecht. Und Vanillesauce? Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber hier überlebt sie nie.

Banana Bread Pudding - www.kuechenchaotin.de

Banana Bread Pudding

Rezept für 3-4 Portionen

140-150 g altbackenes Brot
60 g Butter
2 Eier
300 ml Milch
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Messerspitze Zimt
1 Prise Salz
1 große überreife Banane

Nach Geschmack zum Servieren: Vanillesauce

Banana Bread Pudding - www.kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 160 °C vorheizen.
Das Brot in Würfel schneiden und ein eine Auflaufform geben. Die Butter schmelzen und mit den Brotwürfeln vermengen.
Die Eier mit der Milch, dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Zimt und dem Salz verrühren und ebenfalls über die Brotmasse kippen.
Die Bananen in Scheiben schneiden und vorsichtig unter die Masse heben.
Den Banana Bread Pudding für 40-50 Minuten backen, bis die Oberseite knusprig wird und das Ei gestockt ist (einfach hineinstechen und prüfen, ob das Innenleben noch flüssig ist). Kurz abkühlen lassen und dann warm (mit Vanillesauce!) servieren.

Fertig!

Banana Bread Pudding - www.kuechenchaotin.de

Wie sieht es bei euch aus? Werft ihr viele Lebensmittel weg? Und wenn ja: Wollt ihr etwas dagegen tun? Was genau?

Guten Appetit,
Mia

Pasta mit dicken Bohnen – Mehlschwitze at its best

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal überkommt er mich, der Hunger auf eine Mehlschwitze. Ich kann icht genau erklären, woher er kommt, aber wenn er kommt, dann kann ich ihn nicht bändigen. Er bleibt so lange, bis ich in die Küche gehe, Butter, Mehl und Milch rausholen und ihn stille.
Besonders zu Pasta habe ich die Mehlschwitze lieben gelernt. Eine Handvoll Nudeln, eine Handvoll Gemüse und eine gute Mehlschwitze gehen bei mir als vollständige Seelenfutter-Mahlzeit durch. Da brauche ich nix anderes!

Das Rezept, dass ich euch heute mitgebracht habe, ist in einer Mehlschwitze-Notfallsituation entstanden. Ich hatte: Hunger auf Mehlschwitze. Der Vorrat hatte: Pasta. Der Tiefkühler hatte: dicke Bohnen.
Bohnen und Pasta sind ein echtes Dreamteam. Ich liebe diese Kombi! Grüne Bohnen mit Pasta, Tomaten und reichlich gutem Olivenöl gehören seit jeher zu meinen Leibspeisen.
Diese cremige Variante würde ich aber auch niemals von meinem Tellerchen stoßen! An Bandnudeln oder Linguinie bleibt die dicke Sauce übrigens perfekt hängen.

Pasta mit dicken Bohnen - www.kuechenchaotin.de

Pasta mit dicken Bohnen

Rezept für 4 Portionen

500 g dicke Bohnenkerne (TK)
25 g Butter
30 g Mehl
350 ml Milch
400 ml Gemüsebrühe (heiß)
2 Lorbeerblätter
3 Stängel Thymian
Pfeffer + Salz
Muskat
1-2 TL abgeriebene Zitronenschale
1 EL Zitronensaft
400 g Linguine oder Bandnudeln

(mehr …)

Der perfekte Silvesterparty-Snack – Dip-Varianten für die Lay’s Grids und Sticks


von Mia | Küchenchaotin

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Wenn ich mich zwischen Süßigkeiten und Knabbereien entscheiden muss, werde ich immer den knusprigen Verführungen den Vortritt lassen. Immer. Ich liebe alles, was knuspert und würzig oder salzig ist! Und damit bin ich nicht allein: Knabbern macht allen Menschen von groß bis klein Spaß. Deswegen gehören Knabbereien für mich auch zu einer perfekten Party dazu. Natürlich auch zur Silvesterparty! Zusammen mit ein paar lieben Menschen und guter Musik, wird das Silvesterfest so für mich einfach perfekt.

Kennt ihr Lay’s? Lay’s hat ein ganzes Sortiment an feinsten Knabbereien. Die Deep Ridged Chips sind die knusprigsten Chips, die ich kenne! Aber um die geht es heute nicht: ich habe nämlich mit den neuen Lay’s Sticks und Lay’s Grids ein kleines, crunchiges „Vor-Silvester“ gefeiert, um euch Tipps für den perfekten Crunch für die „echte“ Feier mitgeben zu können.

bild1
Wer „Snacks“ sagt, muss auch „Dips“ sagen, finde ich. Denn Dips machen aus einer einfachen Schüssel Chips oder Snacks einen echten Snack-Hero. Sie machen einen geselligen Abend zur Party. DIE Party!
Deshalb habe ich für meine kleine Silvester-Party Dips passend zu den neuen Sorten kreiert. Die luftig-krossen Grids gibt es in den Geschmackssorten „Original“ und „Paprika“ und die knusprigen Sticks in den Sorten „Original“ und „Bacon“. 
Grundsätzlich passt eine der Geschmackssorten ganz sicher zu eurem Lieblingsdip – einen kleinen, aber wichtigen Unterschied kann ich euch jedoch ans Herz legen: Während die Sticks auch gröbere Dips gut aus der Schüssel schaufeln können, vertragen die luftigen Grids eher einen feineren, flüssigeren Dip, der am Gitter beim Eintunken hängen bleibt.
Meine beiden liebsten Rezepte verrate ich euch jetzt. Der Würzig-cremige Avocado-Dip passt wie die Faust aufs Auge zu den salzigen Original-Varianten, während der Feta-Dip der perfekte Partner zu den Geschmackssorten Paprika und auch Bacon ist.

bild2

Würzig-cremiger Avocado Dip

1 Avocado
Saft von 1/2 Limette
1/4 Bund Petersilie
1 TL Chiliflocken
100 g griechischer Joghurt
Salz und Pfeffer
1 Packung 1 Lay’s Grids Original, 1 Lay’s Sticks Original

Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen und mit den anderen Zutaten zu einem feinen Dip pürieren.
Mit Salz und Pfeffer und ggf. etwas mehr Limettensaft abschmecken.

Fertig!


bild-5

Schafskäse-Kräuter Dip

100 g Feta
75 g Sauerrahm
1 grob gehackte Frühlingszwiebel
1 grob gehackte Knoblauchzehe
Blätter von 2 Stängeln Oregano
Blätter von 2 Stängeln Petersilie
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Den Feta grob zerbröseln und mit den restlichen Zutaten zu einem Dip pürieren.
Mit etwas Zitronensaft, etwas Salz und reichlich Pfeffer abschmecken.

Fertig!

bild-2

Verratet ihr mir eure liebsten Knabbereien zu Silvester?

bild-3 bild-6

Guten Appetit,
Mia

Lustige Bento Box-Ideen für Kinder für lange Autofahrten // Bento box ideas for kids for long car trips

von Mia | Küchenchaotin

{Post sponsored by Volkswagen // enthält Werbung}

 

Long car trips with kids often aren’t that easy. I know that from experience. I’ve been a kid. And long trips can be pretty boring. There’s always someone that needs to go to the restroom. And are we there yet? 
Something to eat is always a good thing to keep the kids busy and in a good mood. So why don’t we make some healthy food in a way that appeals to children, put it in a bento box and hand it to the back seat? Also give them a handy drinking bottle so that nothing spills onto your seats. Sounds like a wonderful idea to me!

Lange Autofahrten mit Kindern sind nicht immer einfach. Ich weiß das. Ich war selbst mal eins. Es ist langweilig. Ständig muss einer auf Toilette. Und sind wir eigentlich gleich da? Etwas zu essen ist immer eine gute Lösung, um die Kids beschäftigt und bei Laune zu halten. 
Warum also nicht einfach ein bisschen gesundes Essen kindgerecht verpacken und in einer praktischen Bento Box nach hinten reichen? Dazu eine praktische Trinkflasche, damit es keine Flecken gibt. Für mich klingt das nach einer wunderbaren Idee!

Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

What you need:

1 bento box

cookie cutters (e.g. hearts and flowers)

4 small skewers

1/4 cucumber

2 tablespoons quark with herbs or cream cheese with herbs

1 mini cheese wheel

1/2 apple

1 handful of grapes

2 slices whole wheat sandwich

2 tsp butter

1 slice of cheese or lunchmeat

Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here!

Was ihr braucht:

1 Bento Box
Keksausstecher (z.B. in Herz- und Blumenform)
4 kleine Spieße
1/4 Gurke
2 EL Quark oder Frischkäse mit Kräutern
1 Mini-Käserädchen
1/2 Apfel
1 Handvoll Weintrauben
2 Scheiben Vollkornsandwich
2 Teelöffel Butter
1 Scheibe Käse oder Aufschnitt

Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here! Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here!

Instructions

For the cucumber-hearts:
Cut the cucumber up into slices. Then cut out shapes with the cookie cutters.

For apple-cars:

Divide the apple into quarters and cut 4 grapes into halves. Attach the 4 grape halves with the help of the skewers. Don’t use skewers with sharp edges so nobody gets hurt!


For sandwich-stars:

Spread the butter on the sandwiches. Add cheese or meat of your choice and fold up both slices. Then cut out shapes with the help of the cookie cutters until there’s no bread left.


For cheese-heads:

Use a sharp small knife or scalpel to carefully cut out shapes from the cover of the mini cheese wheels. Use food coloring to draw on eyes.

Place all the components in a bento box and you’re ready to go!

Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here! Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here!

Anleitung:

Für die Gurken-Blümchen:
Die Gurke in Scheiben schneiden und mit dem Ausstecher Formen herausstechen.

Für die Apfel-Autos:
Den Apfel vierteln und 4 Weintrauben halbieren. An jedem Apfelviertel jeweils 4 Weintraubenhälften mit den Spießchen fixieren, sodass sie wie Räder aussehen. Bitte keine Spieße mit sehr scharfen Kanten benutzen, damit niemand verletzt wird!

Für die Sandwich-Herzen:
Die beiden Sandwichscheiben mit Butter bestreichen und mit einem Belag nach Wunsch belegen. Beide Scheiben zusammenklappen und mit Keksausstechern in Form stechen, bis das Brot aufgebraucht ist.

Für die Käse-Köpfe:
Mit Hilfe eines scharfen, kleinen Messers vorsichtig Formen aus der Hülle des Käses ausschneiden. Anschließend mit Lebensmittelfarbe kleine Augen aufmalen.

Alle Komponenten in der Bento Box platzieren und schon kann die Reise losgehen!

Long car trips are boring for kids. Why not make a fun and healthy bento box to keep them busy? Find all the ideas here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

Of course, you can also use any other cookie cutter shape – just feel free to be creative! 
Want more food ideas? Check out the collaborative Pinterest board from Volkswagen for more creative ideas from different bloggers about the topics cars & Volkswagen!

Natürlich können auch Keksausstecher in allen möglichen anderen Formen genutzt werden. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!
Lust auf weitere Food-Ideen? Schau doch mal auf dem Pinterest-Gemeinschaftsboard von Volkswagen vorbei, dort gibt es viele kreative Beiträge verschiedener Blogger zum Thema Auto & Volkswagen!

Bon appétit!

Guten Appetit!
Mia

1 5 6 7 8 9 128